- Anzeige -

Kunstverein präsentiert Comiclesung mit Ralf König

Ralf König ist einer der bekann­tes­ten deut­schen Comic­zeich­ner. (Foto: Veranstalter)

Sun­dern. Dem Kunst­ver­ein Sun­dern-Sauer­land ist es gelun­gen, einen der erfolg­reichs­ten Comic­zeich­ner Deutsch­lands nach Sun­dern zu holen. Am Frei­tag, 15. Juni 2018 wird Ralf König Comics aus der Rei­he „Got­tes Werk und Königs Bei­trag“ in der aktu­el­len Aus­stel­lung  „um Got­tes wil­len“ in der Stadt­ga­le­rie lesen.

„Gottes Werk und Königs Beitrag“

Ralf König, gebo­ren in Soest und auf­ge­wach­sen in Werl-Wes­tön­nen, wur­de 1987 mit dem Comic „Der beweg­te Mann“ und der Ver­fil­mung mit Till Schwei­ger in der Haupt­rol­le berühmt. Es folg­ten vie­le Aus­zeich­nun­gen und Über­set­zun­gen sei­ner Comics in 18 Spra­chen. 2014 erhielt er den Max-und-Moritz-Preis für sein Lebenswerk.

Ralf König beschäf­tigt sich seit eini­gen Jah­ren mit dem The­ma Reli­gi­on und zeigt mit muti­gen Comics zum Islam, dass er kei­ne Angst vor Kon­tro­ver­sen hat. In die­sem Zusam­men­hang liegt ihm ein The­ma am Her­zen: die zuneh­men­de Aggres­si­vi­tät der Reli­gio­nen aus­ge­rech­net in einer Zeit, die gemein­hin als „auf­ge­klärt“ bezeich­net wird.

Ralf König begeis­tert sein Publi­kum mit Comic­le­sun­gen, in denen er sei­ne Cha­rak­te­re mit ver­stell­ter Stim­me zum Leben erweckt, ver­bun­den mit der Pro­jek­ti­on der Comics auf eine Lein­wand. Live-Lesun­gen mit Ralf König sind ein High­light und eine Stra­pa­ze für die Lach­mus­keln. Sei­ne Geschich­ten sind wit­zig, frech, intel­li­gent und hintersinnig.

  • Die Lesung beginnt am 15. Juni um 20 Uhr. Ein­lass in die Stadt­ga­le­rie ist ab 19 Uhr. 
  • Kar­ten sind zu den Öff­nungs­zei­ten der Aus­stel­lung „um Got­tes wil­len“ in der Stadt­ga­le­rie erhält­lich oder kön­nen unter kunsthaus-knapstein@gmx.de reser­viert werden. 
  • Ein­tritt: 15,00 € / Mit­glie­der 12,00 € / bis 18 Jah­re 10,00 €

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de