von

Kor­rek­tur: Sun­derns Über­nach­tungs­zah­len sind gestie­gen

Sun­dern. Das Sun­derner Stadt­mar­ke­ting kor­ri­giert die ges­tern ver­öf­fent­lich­ten Über­nach­tungs­zah­len.

Plus von 2,9 Pro­zent

„Bei den tou­ris­ti­schen Zah­len unse­rer kürz­lich ver­sand­ten Pres­se­mit­tei­lung hat sich in der Aus­wer­tung lei­der der Feh­ler­teu­fel ein­ge­schli­chen. Unse­re Zah­len sehen bes­ser aus!”, mel­det Geschäfts­lei­te­rin Ann Kath­rin Mei­er. „Wir konn­ten in 2017 mit 230.654 Über­nach­tun­gen eine wei­te­re leich­te Stei­ge­rung der Über­nach­tungs­zah­len gegen­über 2016 ver­bu­chen (+2,9%) und nicht wie zuvor kom­mu­ni­ziert, einen leich­ten Rück­gang, was uns natür­lich freut!”

Sun­dern fes­tigt Platz 4 im HSK

„Auch die Gäs­te­an­künf­te haben sich leicht ver­bes­sert”, so Mei­er wei­ter. „Dies ist trotz der schwie­ri­gen und wech­sel­haf­ten Wet­ter­la­ge ins­be­son­de­re über die wich­ti­gen Som­mer­mo­na­ten ein gutes Zei­chen, dass die Regi­on um den Sor­pe­see ein belieb­tes Feri­en­ziel ist. Damit fes­tigt Sun­dern wei­ter­hin den 4. Platz der tou­ris­ti­schen Orte im HSK hin­ter Win­ter­berg, Mede­bach und Schmal­len­berg.”

 

 

 

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?