- Anzeige -

Kon­zert: Arns­berg Folk­club star­tet mit „Klang­ma­nu­fak­tur“ ins neue Jahr

Arns­berg. Der Arns­ber­ger Folk­club e.V. star­tet unter dem Titel „Klang­ma­nu­fak­tur“ und der Wie­der­auf­la­ge eines neu­en Kon­zert-For­ma­tes in das neue Jahr. Am Sams­tag, 11. Janu­ar, sind zwei Band in der Kul­tur­Schmie­de Arns­berg zu Gast. Wäh­rend zunächst an dem Abend bei­de Grup­pen, die „Oak­wood Pad­dys“ und die „Hoo­die Crows“ Gele­gen­heit haben, das Publi­kum für sich zu gewin­nen, so gibt es schließ­lich noch den wich­ti­gen Kon­zert­teil, in dem bei­de Bands gemein­sam auf der Büh­ne ste­hen, was sie bis­her noch nie getan haben. Auf die Magie die­ses Moments kön­nen sich Musi­ker und Publi­kum glei­cher­ma­ßen freu­en.

Magie des Momen­tes

The Hoo­die Crows sind seit 2012 Sebas­ti­an Bar­wi­nek (Green High­land, Fanai) und Johan­nes Sin­gle (The McMon­tos). Der Name ‚The Hoo­die Crows‘ bezieht sich einer­seits auf die Nebel­krä­he (Hoo­ded Crow, bzw. in einem schot­ti­schen Mär­chen auch Hoo­die Crow), die in der kel­ti­schen Folk­lo­re immer wie­der auf­taucht, und ande­rer­seits auf die übli­che Beklei­dung auf den diver­sen Büh­nen: den Kapu­zen­pul­li (engl: hoo­die). Das Reper­toire bewegt sich jen­seits von Pub-Kli­schees, und ‚The Hoo­die Crows‘ brin­gen – in Hom­mage an die wil­de Schön­heit iri­scher und schot­ti­scher Land­schaft – vie­le ruhi­ge­re Stü­cke zu Gehör.

„The Hoo­die Crows“ sind am Sams­tag beim Arns­ber­ger Folk­club in der Kul­tur­Schmie­de zu Gast. Foto: Ver­an­stal­ter

Die Oak­Wood­Pad­dys sind ein Irish Folk Trio aus Arns­berg im Sauer­land. Die drei erfah­re­nen Musi­ker sind aus der hei­mi­schen Sze­ne hand­ge­mach­ter iri­scher Musik nicht mehr weg­zu­den­ken. Mit sym­pa­thi­schem Flair, Witz und Lei­den-schaft prä­sen­tie­ren Sie ihr Reper­toire, das in der Welt des Irish Folk und dar­über hin­aus zuhau­se ist. Ein Abend mit den Oak­Wood­Pad­dys nimmt das Publi­kum mit auf eine unter­halt­sa­me und abwechs­lungs­rei­che musi­ka­li­sche Rei­se tief in die See­le der grü­nen Insel: Lie­der über Lebens­freu­de, skur­ri­le Geschich­ten und Ori­gi­na­le, Lie­der von Aus­wan­de­rung und Sehn­sucht, von der See und der Lie­be.

Span­nend wird sein, was die bei­den Bands, die 5 Musi­ker gemein­sam auf die Büh­ne brin­gen wer­den, haben sie doch bis­her noch nie gemein­sam ein Kon­zert bestrit­ten. Nähe­re Info sind auch über die Home­page des Ver­eins www.arnsberger-folkclub.de und über Tel.: 02937/5041033 oder per Mail unter der Adres­se info@arnsberger-folkclub.de zu erfah­ren.

Kar­ten­re­ser­vie­rung über Tele­fon

Alle Freun­de des Arns­ber­ger Folk­clubs sind also ein­ge­la­den, am Sams­tag, 11. Janu­ar, ab 20 Uhr in Kul­tur­schmie­de, Apos­tel­str. 5, in Alt-Arns­berg zu kom­men. Ein­lass ist ab 19.30 Uhr. Der Ein­tritts­preis beträgt 14 Euro. Kar­ten­re­ser­vie­run­gen wer­den ange­nom­men unter der Tele­fon­num­mer 02937/5041033 (Arns­ber­ger Folk­club) und über die E‑Mail-Adres­se info@arnsberger-folkclub.de

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de