von

Jugend­pro­jekt am Sor­pe­see geht in letz­te Run­de: Power­Up! wird grün

Power­Up! goes green: v. l. Pia Schült­ke (Power­Up), Tho­mas Alberts (BBA), Lars Mor­gen­brod (LEADER), Anto­nia Bücher (Power­Up, Mosaik)(Foto: VHS)

Sundern/Arnsberg/Balve/Neuenrade. Power­Up! goes green – 2019 erhält das Jugend­pro­jekt Power­Up! erst­mals einen the­ma­ti­schen Stem­pel. „Kli­ma­schutz und Nach­hal­tig­keit begin­nen zu Hau­se, im Jugend­raum, in der Schu­le – und auch hier am Sor­pe­see“, erläu­tert Ansprech­part­ne­rin Anto­nia Bücher die dies­jäh­ri­ge Aus­rich­tung des Pro­jekts. Rund um den Glo­bus ste­hen tau­sen­de Schü­le­rin­nen und Schü­ler seit Mona­ten für eine bes­se­re und grü­ne­re Welt auf. „Wir wol­len dabei sein!“ Zum drit­ten und letz­ten Mal fin­det Power-Up! in die­sem Jahr statt – und hat sich zum krö­nen­den Abschluss das The­ma Nach­hal­tig­keit auf die Fah­nen geschrie­ben.

Zwei span­nen­de Wochen­en­den

Power­Up! 2018 – auf selbst­ge­bau­ten Flo­ßen über den Sor­pe­see. (Foto: Anto­nia Bücher, Mosa­ik)

Gesucht wer­den jun­ge Men­schen zwi­schen 16 und 20 Jah­ren, die in ihrem Dorf oder ihrer Stadt etwas bewe­gen wol­len – Quer­den­ker aus Arns­berg, Bal­ve, Neu­en­ra­de und Sun­dern, denen Regi­on und Pla­net am Her­zen lie­gen. Auf sie war­ten beim PowerUp!-Camp 2019 zwei gemein­sa­me Wochen­en­den am Sor­pe­see – mit span­nen­den Work­shops, Aktio­nen für eine grü­ne Regi­on und jeder Men­ge Frei­raum, um die eige­nen Ide­en wach­sen zu las­sen. Power­Up! will die Gemein­schaft und Ver­net­zung zwi­schen enga­gier­ten Jugend­li­chen der Sor­pe­see-Regi­on stär­ken, will Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung und Schlüs­sel­qua­li­fi­ka­tio­nen för­dern und vor allem ein Werk­zeug sein, das dabei unter­stützt, eige­ne Pro­jekt­ide­en und Vor­stel­lun­gen von regio­na­ler Ent­wick­lung zu rea­li­sie­ren. „Wir wol­len das Enga­ge­ment der jun­gen Leu­te raus­kit­zeln“, so Pia Schült­ke, zwei­te Ansprech­part­ne­rin für Power­Up!.

Out­do­or­zen­trum Mosa­ik lei­tet Work­shops

Power­Up! im Hoch­seil­gar­ten des Out­do­or­zen­trums Mosa­ik. (Foto: Anto­nia Bücher, Mosa­ik)

Die päd­ago­gi­sche Lei­tung der bei­den Work­shops vom 22. bis 24. August und vom 25. bis 26. Okto­ber über­nimmt das Out­do­or­zen­trum Mosa­ik, das eine hand­lungs­ori­en­tier­te, erleb­nis­päd­ago­gi­sche Umset­zung der Inhal­te garan­tiert. Trä­ger und Unter­stüt­zer des Pro­jek­tes, das in enger Zusam­men­ar­beit mit Akteu­ren der Städ­te Arns­berg, Bal­ve, Neu­en­ra­de und Sun­dern ent­stan­den ist und rea­li­siert wird, ist die Berufs­bil­dungs­aka­de­mie der Volks­hoch­schu­len im HSK e. V. (BBA) in Koope­ra­ti­on mit der VHS Arnsberg/Sundern und der LEA­DER-Bür­ger­re­gi­on am Sor­pe­see. Neben den Work­shops setzt Power­Up! auf eine län­ger­fris­ti­ge Beglei­tung der Teil­neh­me­rIn­nen durch Men­to­ren. Loka­le För­de­rer wie die Bür­ger­stif­tun­gen in Arns­berg und Sun­dern sind außer­dem offen für Anfra­gen zur finan­zi­el­len Unter­stüt­zung ent­stan­de­ner Pro­jekt­ide­en.

Für Jugend­li­che kos­ten­los

Für die Jugend­li­chen ist die Teil­nah­me an den bei­den Work­shops inklu­si­ve Über­nach­tung und Ver­pfle­gung kos­ten­los. Anmel­dun­gen wer­den bis zum 14. Juli ent­ge­gen­ge­nom­men. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Anmel­dung auf der Web­site www.powerup-sorpesee.de und bei den Ansprech­part­ne­rin­nen Pia Schült­ke und Anto­nia Bücher, power-up@bba-hsk.de.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?