von

Jugend­po­li­tik und Dienst­jahr-Debat­te – Sen­s­burg im Aus­tausch mit dem BDKJ-Diö­ze­san­ver­band Pader­born

Jan Hil­ken­bach (Vor­sit­zen­der BDKJ Pader­born), Patrick Sen­s­burg, Anna Lena Schrö­der (Jugend­re­fe­ren­tin BDKJ Pader­born) und Pas­tor Mar­kus Wip­per­mann (Diö­ze­sam­seel­sor­ger BDKJ) (Foto: Büro Sen­s­burg)

Hoch­sauer­land­kreis. Der Schutz von Kin­der­rech­ten, Jugend­po­li­tik und die Debat­te um ein ver­pflich­ten­des Dienst­jahr für jun­ge Men­schen stan­den im Mit­tel­punkt eines Gesprächs, zu dem nun der hei­mi­sche Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Patrick Sen­s­burg mit Ver­tre­tern des Diö­ze­san­ver­ban­des Pader­born des Bun­des der Deut­schen Katho­li­schen Jugend (BDKJ) zusam­men­ge­trof­fen ist.

Poli­tik aus der Per­spek­ti­ve jun­ger Men­schen betrach­ten

In der Jugend­ver­bands­ar­beit ver­tritt der Diö­ze­san­ver­band Pader­born die Inter­es­sen von rund 70.000 Kin­dern und Jugend­li­chen die sich in über 700 Gemein­den des Erz­bis­tums Pader­born in der kirch­li­chen Jugend­ar­beit enga­gie­ren. So geht der Ver­band bei­spiels­wei­se im Rah­men sei­ner U28-Kam­pa­gne auf Poli­ti­ker aus der Regi­on zu, und wird dafür, Poli­tik auch ein­mal aus der Per­spek­ti­ve jun­ger Men­schen zu betrach­ten und deren Inter­es­sen ver­stärkt mit ein­flie­ßen zu las­sen. Die Kam­pa­gne soll aber umge­kehrt auch jun­ge Men­schen dazu anhal­ten, das Gespräch und den Aus­tausch mit der Poli­tik zu suchen und dort ihre Anlie­gen direkt zu for­mu­lie­ren.

Debat­te um ein ver­pflich­ten­des Dienst­jahr für jun­ge Men­schen

Im Zen­trum des Aus­tauschs stand aber die Debat­te um ein ver­pflich­ten­des Dienst­jahr für jun­ge Men­schen, bei der Patrick Sen­s­burg zu den Befür­wor­tern eines Pflicht­jahrs zählt, wäh­rend sich der BDKJ für eine Stär­kung und Aus­wei­tung von Frei­wil­li­gen­diens­ten für jun­ge Men­schen ein­setzt. Der BDKJ begrüßt dabei die Plä­ne der Bun­des­re­gie­rung, den Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst attrak­ti­ver zu gestal­ten. Hier sag­te auch Sen­s­burg sei­ne Unter­stüt­zung zu: „Unab­hän­gig von der Debat­te um einen ver­pflich­ten­den Dienst, freue ich mich über jeden ein­zel­nen jun­gen Men­schen, der frei­wil­lig einen Dienst an und in der Gesell­schaft leis­tet“, so Sen­s­burg.

Zum Abschluss des Aus­tauschs war man sich einig, auch wei­ter­hin im Gespräch blei­ben zu wol­len.

Von links: Jan Hil­ken­bach (Vor­sit­zen­der BDKJ Pader­born), Patrick Sen­s­burg, Anna Lena Schrö­der (Jugend­re­fe­ren­tin BDKJ Pader­born) und Pas­tor Mar­kus Wip­per­mann (Diö­ze­sam­seel­sor­ger BDKJ).

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?