- Anzeige -

Internationaler Museumstag auch im Sauerland-Museum – Buntes Programm bei freiem Eintritt

Arns­berg. Der Inter­na­tio­na­le Muse­ums­tag fin­det in die­sem Jahr bereits zum 45. Mal statt. Er wird jähr­lich von Inter­na­tio­na­len Muse­ums­rat ICOM aus­ge­ru­fen und in Deutsch­land an einem Sonn­tag zele­briert. Auch das Sauer­land-Muse­um in Arns­berg betei­ligt sich am Sonn­tag, 15. Mai, am Inter­na­tio­na­len Muse­ums­tag (www.museumstag.de). Ziel des Muse­ums­ta­ges ist es, auf die Muse­en in Deutsch­land und welt­weit auf­merk­sam zu machen und Besu­che­rin­nen und Besu­cher ein­zu­la­den die Viel­falt der Muse­en zu entdecken.

Öffentliche Führungen durch die Dauer- und Sonderausstellung

An die­sem Tag ist der Ein­tritt ins Muse­um frei und es wird ein bun­tes Pro­gramm gebo­ten. Öffent­li­che Füh­run­gen durch die Dau­er- oder Son­der­aus­stel­lung ste­hen um 11 Uhr (Son­der­aus­stel­lung), 14 Uhr (Dau­er­aus­stel­lung) und um 16 Uhr an. Die Füh­rung um 16 Uhr wird von Wer­ner Neu­haus aus Sun­dern gelei­tet, der sich seit Jah­ren mit der Geschich­te der regio­na­len Hexen­ver­fol­gung beschäftigt.

Bastelprogramm für Kinder

Kin­der von sechs bis zwölf Jah­ren kön­nen im muse­ums­päd­ago­gi­schen Raum am offe­nen Pro­gramm von 14–17 Uhr zum The­ma „Rit­ter und Bur­gen“ teil­neh­men: Hier wer­den klei­ne Rit­ter oder Rit­ter­hel­me gebas­telt und ein Blick in das Gewöl­be mit dem gro­ßen Schlacht­ross gewor­fen. Eine Anmel­dung ist nicht erforderlich.

Buchvorstellung „Giebelritt durchs Sauerland“ von Anja Grevener

Im Blau­en Haus neben dem Muse­um stellt um 15 Uhr die Wicke­der Autorin Anja Gre­ve­ner ihr neu­es Buch vor. Nach den Roma­nen „Sün­den­bock“ und „Die Wöl­fin von Arns­berg“ ver­öf­fent­licht sie nun eine Samm­lung von Kurz­ge­schich­ten über Hexen­pro­zes­se aus dem Sauer­land. Das Buch „Gie­bel­ritt durchs Sauer­land“ basiert auf Über­lie­fe­run­gen von Hexen­pro­zes­sen und lässt eini­ge der Opfer, Täter und bedrü­cken­de Schick­sa­le, die hin­ter den nack­ten Zah­len, Daten und Fak­ten ste­cken, nach Jahr­hun­der­ten sicht­bar wer­den. Kur­ze Hin­ter­grund­tex­te ergän­zen die Geschichten.

Anmel­dun­gen für die Füh­run­gen und die Buch­vor­stel­lung nimmt das Muse­ums­team ab sofort ent­ge­gen unter Tel. 02931 94–4444 oder unter sauerlandmuseum@hochsauerlandkreis.de

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de