- Anzeige -

Fried­li­ches Hel­au in Arns­berg und Sun­dern

Die Poli­zei zeig­te Prä­senz. (Foto: oe)

Arns­berg / Sun­dern. „Fröh­li­che Jecken zeig­ten am Sonn­tag in Arns­berg und Sun­dern, wie man fried­lich fei­ert! Die Poli­zei muss­te nir­gends ein­grei­fen“, freu­te sich am nach­mit­tag Poli­zei­spre­cher  Hol­ger Glaremin. „Trotz des schlech­ten Wet­ters such­ten meh­re­re tau­send Men­schen die bei­den größ­ten Fest­zü­ge im Hoch­sauer­land­kreis auf. In Arns­berg säum­ten etwa 10.000 bis 15.000 Zuschau­er die Stra­ßen. In Sun­dern waren etwa 2500 bis 3000 Men­schen in der Innen­stadt unter­wegs. Die unzäh­li­gen Grup­pen und Motiv­wa­gen begeis­ter­ten die Men­schen und tru­gen zur guten Stim­mung bei. Im Anschluss an die bei­den Fest­zü­ge füll­ten sich die Gast­stät­ten der bei­den Innen­städ­ten. Auch der Arns­ber­ger Neu­markt und die Huber­tus­hal­le in Sun­dern wur­den von den Jecken in „Beschlag“ genom­men. Die Poli­zei war mit star­ker Prä­senz vor Ort und ist auch bis in die Nacht für die fei­ern­den Men­schen da.“

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de