- Anzeige -

Frauenberatung Arnsberg: Mehr ich – weniger Waage

Arns­berg. Die Frau­en­be­ra­tung Arns­berg lädt zu einer Grup­pe für Frau­en mit allen For­men von Ess­stö­run­gen. Die Tref­fen fin­den 6 x, jeweils mitt­wochs von 16.00 – 17.30 Uhr statt. Die Ver­an­stal­tung beginnt am Mitt­woch, 27. Juli 2022.

Im Austausch mit Anderen zu sich selbst wiederfinden

Eine Ess­stö­rung bie­tet anfangs Sicher­heit und Kon­trol­le im Leben. Lang­fris­tig füh­ren die Fol­gen von kalo­ri­en­zen­trier­tem Den­ken zu ein­engen­dem, selbst­schä­di­gen­dem und iso­lie­ren­dem Den­ken und Ver­hal­ten. Mit fach­li­cher Beglei­tung unter­stützt die Grup­pe, macht Mut, regt zum Aus­tausch an und gibt Halt im All­tag. Dort ist Raum, den Zugang zu sich selbst wie­der­zu­fin­den und sich mit den eige­nen Wün­schen und Kennt­nis­sen zu beschäf­ti­gen. Der Aus­tausch mit ande­ren, die ver­ste­hen, was die­se Erkran­kung bedeu­tet, gibt Kraft und Ideen für eine Veränderung.

 


 

Beginn:           Mitt­woch, 27. Juli 2021, 16.00–17.30 Uhr, 6x, wöchentlich

Ort:                 Frau­en­be­ra­tung Arnsberg

Lei­tung:          Karo­la Enners, Dipl.-Pädagogin

 Anmel­dung tele­fo­nisch unter 02932/ 89 87 703

 

 

 

 

(Quel­le: Frau­en­be­ra­tung Arnsberg)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de