- Anzeige -

Ent­de­ckungs­tour durch rena­tu­rier­te Ruhrau­en

SGV-Wanderführer Thomas Havestadt, der seiner Wandergruppe das verborgene „Leben im Fluss“ erläutert und einen „Signalkrebs“ hautnah zeigt. (Foto: SGV)
SGV-Wan­der­füh­rer Tho­mas Havestadt, der sei­ner Wan­der­grup­pe das ver­bor­ge­ne „Leben im Fluss“ erläu­tert und einen „Signal­krebs“ haut­nah zeigt. (Foto: SGV)

Arns­berg. Am Sonn­tag, 30. August, bie­tet die SGV-Abtei­lung Arns­berg eine leich­te drei­ein­halb­stün­di­ge und etwa 6,5 Kilo­me­ter lan­ge Wan­de­rung fluss­ab­wärts durch das Alte Feld an. Den Teil­neh­mern wird theo­re­ti­sches und prak­ti­sches Wis­sen aus dem „Lebens­raum Was­ser“ ver­mit­telt, u.a. über die Neu­an­sied­lung der geschütz­ten „Quap­pe“ (2002 Fisch des Jah­res), der Bach­fo­rel­le, sowie der in der Ruhr vor­kom­men­den Fluss­kreb­se. Ruck­sack­ver­pfle­gung für unter­wegs und gutes Schuh­werk wer­den emp­foh­len. Das Ange­bot rich­tet sich an alle SGV-er und Gäs­te. Nicht­mit­glie­der zah­len 2 Euro Kos­ten­bei­trag. Treff­punkt ist um 9 Uhr am Sauer­land­thea­ter (ohne Anmel­dung).

  • Info bei SGV-Wan­der­füh­rer und Fach­wart für Natur und Gewäs­ser, Tho­mas Havestadt, 02931  23790.

 

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de