- Anzeige -

Drogenfund im Auto von drei jungen Männern

Auch ein Poli­zei­hund wur­de ein­ge­setzt. (Foto: Polizei)

Hüs­ten. Am Mon­tag abend gegen 20.40 Uhr fiel den Beam­ten der Wache Arns­berg ein Fahr­zeug am Kirch­platz in Hüs­ten auf. In dem Wagen saßen drei jun­ge Män­ner aus Arns­berg und Sun­dern im Alter von 20, 26 und 28 Jah­ren. Bei dem Auto han­del­te es sich um ein Miet­wa­gen. Bei der Kon­trol­le ström­te ein süß­li­cher Geruch aus dem Wagen. Daher bestand der Ver­dacht, dass dort Dro­gen kon­su­miert wor­den waren.

Diensthund hilft bei Durchsuchung

Die Per­so­nen muss­ten aus dem Auto stei­gen. Mit dem Ver­dacht kon­fron­tiert, wie­sen sie jeg­li­chen Kon­sum weit von sich. Zunächst wur­de der Wagen durch­sucht. Dort fan­den sich Tüt­chen mit ver­mut­lich Mari­hua­na, Exta­sy und Koka­in, sowie ein vier­stel­li­ge Sum­me mit Bar­geld in ver­kaufs­ty­pi­scher Stü­cke­lung. Vor der Durch­su­chung der Per­so­nen wur­de den Beam­ten frei­wil­lig wei­te­res Bar­geld und noch ein Joint aus­ge­hän­digt. Der Dienst­hund wur­de ange­for­dert und fand noch wei­te­re Dro­gen und ent­spre­chen­de Uten­si­li­en in dem Fahr­zeug. Alle drei Män­ner wur­den vor­läu­fig fest­ge­nom­men und der Wache Arns­berg zuge­führt. Nach Abschluss der Ermitt­lun­gen konn­ten alle drei die Wache wie­der ver­las­sen. Gegen sie wur­de ein ent­spre­chen­des Straf­ver­fah­ren eingeleitet.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de