- Anzeige -

Der Kulturrucksack kann ab sofort auch in Sundern gefüllt werden

Das Schar­me­su ist das Mas­kott­chen der 4 Kul­tur­ruck­sack­städ­te (Foto: Saskia Holststräter)

Sun­dern. End­lich kön­nen auch Jugend­li­che im Alter von 10 – 14 Jah­re in Sun­dern ihren Kul­tur­ruck­sack mit vie­len span­nen­den und krea­ti­ven Aktio­nen fül­len. Zusam­men mit den Städ­ten Arns­berg, Mesche­de und Schmal­len­berg gehört Sun­dern zum Kul­tur­ruck­sack Städ­te­ver­bund Hoch­sauer­land. Der Kul­tur­ruck­sack ist ein För­der­pro­gramm des Lan­des NRW und des­halb sind grund­sätz­lich alle Ange­bo­te für die Teil­neh­me­rIn­nen kostenfrei.

Reise zum Mittelpunkt – gemeinsamer Kulturrucksacktag vom Städteverbund Hochsauerland

Los geht es mit einer „Rei­se zum Mit­tel­punkt“. Arns­berg und Mesche­de packen den Kul­tur­ruck­sack schon seit Jah­ren, nun kom­men noch Schmal­len­berg und Sun­dern dazu. Zeit sich bes­ser ken­nen zu ler­nen – am bes­ten bei einem gemein­sa­men Kul­tur­ruck­sack­tag. In Wen­holt­hau­sen liegt genau der Mit­tel­punkt der Kul­tur­ruck­sack­städ­te. Also nix wie hin! Dort erwar­ten die Teil­neh­me­rIn­nen tol­le Work­shops und Spiel und ganz viel Spaß! Tape Art, Wer­ke aus Holz erstel­len, Break­dance Work­shop, Kühl­schrank­poe­sie, eine Foto­sa­fa­ri, expe­ri­men­tel­les Malen und Natur­art, eine Wen­holt­hau­sen Expe­di­ti­on und ein Radio­work­shop war­ten auf die Teil­neh­me­rIn­nen. Neu­es kann aus­pro­biert wer­den oder das was man schon mal gemacht hat, ver­tieft werden.

Kei­ne Sor­ge, der Work­shop muss erst in Wen­holt­hau­sen gewählt wer­den. Die Kurs­lei­te­rin­nen und Kurs­lei­ter stel­len ihren Work­shop zu Beginn kurz vor und ihr ent­schei­det euch dann für 2 Work­shops. Die Rei­se zum Mit­tel­punkt star­tet am Sams­tag, den 10. Juli 2021 um 10:00 Uhr am Rat­haus Sun­dern und endet wie­der dort gegen 18:30 Uhr

(Foto: Freya-Maria Müller)

Wunderland – Schauspiel, Musik und Tanz

Und wer ger­ne Thea­ter spielt ist im „Wun­der­land“ herz­lich will­kom­men. Zusam­men mit den Schau­spie­le­rin­nen, Hil­de­gard Bau­meis­ter und Freya-Maria Mül­ler gestal­ten die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer auf der Büh­ne ihre eige­ne Traum­welt. Wie sieht es dort aus? Was kön­nen sie dort erle­ben? Sind dort noch ande­re Wun­der­we­sen? Eige­ne Geschich­ten und Tex­te wer­den mit Schau­spiel, Musik und Tanz umge­setzt. Ganz so, wie es in das Wun­der­land passt.

Die Büh­ne für das Wun­der­land ist in den Som­mer­fe­ri­en vom 10. – 14. August jeweils von 14:00 ‑17:00 Uhr in der Alten Mol­ke­rei in Allen­dorf geöffnet.

 

 

 

Songs and Sound – Stimme, Klang und Selbstbewusstsein

Bei „Songs and Sound – Stim­me, Klang und Selbst­be­wusst­sein“ wird das Kunst­werk „Stim­me“ zum Klin­gen gebracht. Sie kann säu­seln, don­nern, flö­ten und schmet­tern. Jede Stim­me ist eine eige­nes unver­kenn­ba­res Kunst­werk, lern dein Kunst­werk ken­nen, for­de­re dei­ne Stim­me zusam­men mit der Chor­lei­te­rin Gaby Rohe heraus.

Das Erleb­nis „Stim­me“ fin­det am 4. und 5. Sep­tem­ber jeweils von 10:00 – 17:00 Uhr in der Aula der Real­schu­le statt.

Anmeldung und weitere Informationen

Wer mit­ma­chen möch­te, mel­det sich im Kul­tur­bü­ro der Stadt Sun­dern, u.koch@stadt-sundern.de oder 02933/81209 an.

Natür­lich kön­nen auch die Ange­bo­te in den ande­ren Städ­ten besucht wer­den. Das gesamt Pro­gramm ist unter www.sundern.de/aktuelles/Startseite zu finden.

 

 

(Quel­le: Stadt Sun­dern, Kulturbüro)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de