- Anzeige -

Däm­mer­schop­pen der Spar­kas­se mit rund 230 Gästen

Waren sicht­lich vom Däm­mer­schop­pen begeis­tert: Nor­bert Run­de, Prof. Dr. Gui­do Knopp und Ernst-Micha­el Sit­tig. (Foto: Sparkasse)

Neheim. „Ame­ri­ka nach der Wahl – eine gespal­te­ne Nati­on?“ Mit die­ser Fra­ge­stel­lung hat­te die Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern zu ihrem dies­jäh­ri­gen Däm­mer­schop­pen ein­ge­la­den. Nor­bert Run­de begrüß­te die rund 230 Gäs­te im gut gefüll­ten Kaiserhaus.

Ame­ri­ka nach den Wah­len – eine gespal­te­ne Nation?

Als Refe­rent führ­te Pro­fes­sor Dr. Gui­do Knopp durch den Abend. Der His­to­ri­ker, bekannt aus dem Fern­se­hen (ZDF), ist ein beken­nen­der Ame­ri­ka-Lieb­ha­ber und erzähl­te „die Geschich­te hin­ter der Geschich­te“. In sei­ner Dar­stel­lung skiz­zier­te Knopp den US-ame­ri­ka­ni­schen Wahl­kampf und die Feh­ler die Hil­la­ry Clin­ton dabei gemacht hat­te. Er erklär­te den hohen Stel­len­wert der Waf­fen­in­dus­trie und war­um die Wahl­er­geb­nis­se des „schwar­zen und wei­ßen Ame­ri­kas“ so unter­schied­lich aus­fie­len. Knopp, der sei­nen Zweit­wohn­sitz in Flo­ri­da hat, erzähl­te dabei auch von sei­nen Erfah­run­gen, die er in den USA gemacht hatte.
War­um Donald Trump am Ende zum Prä­si­den­ten gewählt wur­de? Auch auf die­se Fra­ge hat­te Knopp eine Ant­wort. Trotz sei­ner doch offen­kun­di­gen frau­en­feind­li­chen Äuße­run­gen haben laut Knopp 40 Pro­zent aller Frau­en Trump gewählt. Ein Erfolgs­fak­tor Trumps sei zudem gewe­sen, dass er eins kön­ne wie kein ande­rer. Er kön­ne lügen wie gedruckt und hal­te sei­ne Aus­sa­gen im Anschluss trotz­dem für die Wahrheit.
Am Ende sei­nes Vor­tra­ges stel­le Knopp die Fra­ge: Müs­sen die Euro­pä­er Trump nun fürch­ten? Nach Auf­fas­sung des Pro­fes­sors besteht kein Grund zur Besorg­nis. Aus sei­ner Sicht soll­te die EU ihre guten Bezie­hun­gen und Freund­schaf­ten zu den USA bei­be­hal­ten und pfle­gen. Denn die guten Bezie­hun­gen und Freund­schaf­ten blei­ben, der Fall Trump sei in vier Jah­ren mit gro­ßer Wahr­schein­lich­keit wie­der Geschichte.
Den gelun­ge­nen Abend krön­te nach dem offi­zi­el­len Pro­gramm ein gemüt­li­cher Aus­tausch im Foy­er des Kai­ser­hau­ses mit einem lecke­ren ame­ri­ka­ni­schen Imbiss.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de