- Anzeige -

Coro­na-Unter­stüt­zung für Tra­di­ti­ons­ver­ei­ne: FDP-Kreis­vor­sit­zen­der freut sich

Kreis. 28 Mil­lio­nen Euro – so viel umfasst das Hilfs­pro­gramm der Lan­des­re­gie­rung für Brauchtums‑, Tra­di­ti­ons- und Hei­mat­ver­ei­ne und ist damit groß­zü­gig aus­ge­stat­tet. Ab 15. Juli geht es los. Das teilt der hei­mi­sche FDP-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Carl-Juli­us Cro­nen­berg mit. Trotz der zuneh­men­den Locke­run­gen der Coro­na-Beschrän­kun­gen fal­len der­zeit und in den nächs­ten Mona­ten noch vie­le Ver­an­stal­tun­gen und damit auch Erlö­se für Ver­ei­ne weg. Kar­ne­vals­ge­sell­schaf­ten, Schüt­zen­ver­ei­ne und ande­re sind des­halb drin­gend auf Unter­stüt­zung ange­wie­sen.

Drin­gend auf Unter­stüt­zung ange­wie­sen

Der Kreis­vor­sit­zen­de der FDP Hoch­sauer­land, Carl-Juli­us Cro­nen­berg, freut sich, dass die Ver­ei­ne nun die vom Land im April zuge­sag­te Unter­stüt­zung erhal­ten: „Vie­le Ver­ei­ne und Gesell­schaf­ten aus dem Sauer­land haben schon nach­ge­fragt. Ich bin sehr froh, dass wir in der NRW-Koali­ti­on aus FDP und CDU beschlos­sen haben, nun den Men­schen, die sich ehren­amt­lich im Brauch­tum, in der Nach­bar­schafts­hil­fe und an vie­len wei­te­ren Stel­len für ande­re ein­set­zen, mit 28 Mil­lio­nen Euro unter die Arme zu grei­fen. Vie­le die­ser Grup­pen sind in beson­de­rer Wei­se von den Ein­schrän­kun­gen betrof­fen“, sagt der FDP-Poli­ti­ker.

Carl-Juli­us Cro­nen­berg, FDP

Beson­ders von Ein­schrän­kun­gen betrof­fen

Die Ver­ei­ne bräuch­ten drin­gend Hil­fe, damit sie die Kri­se über­ste­hen und auch in Zukunft für den Zusam­men­halt und die Gemein­schaft ein­tre­ten kön­nen, so Cro­nen­berg. Ab 15. Juli kön­nen nun Anträ­ge auf Hil­fen gestellt wer­den. „Wir Frei­en Demo­kra­ten haben ange­kün­digt, das Brauch­tum in Nord­rhein-West­fa­len wäh­rend der Durst­stre­cke der Coro­na-Pan­de­mie nicht im Regen ste­hen zu las­sen. Ich freue mich, dass die Lan­des­re­gie­rung so schnell reagiert hat und end­lich Sicher­heit schafft. Die Ver­ei­ne sind gera­de bei uns im Sauer­land Lebens­i­den­ti­tät und Gesell­schafts­grund­la­ge. Sie und die enga­gier­ten Men­schen zu unter­stüt­zen ist mir und der FDP ein beson­de­res Anlie­gen“, so der Poli­ti­ker wei­ter.

Ein­ma­li­ger Zuschuss von 15.000 Euro

Mit den Lan­des­zu­schüs­sen der NRW-Koali­ti­on kön­nen Ver­ei­ne, denen coro­nabe­dingt Erlö­se aus Ver­an­stal­tun­gen, Ein­tritts­gel­dern oder Ver­mie­tung feh­len und die durch die lau­fen­den Kos­ten in ihrer Exis­tenz gefähr­det sind, bis zu 15.000 Euro als ein­ma­li­gen Zuschuss erhal­ten.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de