- Anzeige -

Coro­na-Pan­de­mie: Mesche­de plant für digi­ta­len Kar­ne­vals­um­zug – Bürger*innen sind dabei

Das Stadt­mar­ke­ting Mesche­de wirbt für die Teil­nah­me am digi­ta­len Kar­ne­vals­um­zug. Foto/Montage: Stadt­mar­ke­ting Meschede

Mesche­de. Ver­klei­den, sin­gen, fei­ern – all dies gehört zum klas­si­schen Kar­ne­val und ent­führt klei­ne wie gro­ße Jecken jedes Jahr in eine ande­re Welt. Im Jahr 2021 sind jedoch Kar­ne­vals­ver­an­stal­tun­gen auf­grund von Coro­na in gewohn­ter Form nicht mög­lich. Um aber gera­de den Jüngs­ten eine jecke Stim­mung und fröh­li­che Momen­te zu bie­ten, haben sich die Orga­ni­sa­to­ren des Mesche­der Kin­der­kar­ne­vals – die SGH Kar­ne­val, WIE­SE­VENT und das Stadt­mar­ke­ting – zusam­men eine digi­ta­le Alter­na­ti­ve über­legt. Dar­über infor­miert das Stadt­mar­ke­ting Meschede.

Digi­ta­le Alter­na­ti­ve zum Kinderkarneval

Das Mot­to dabei: „Hülau – Ein Kar­ne­vals­um­zug in Mesche­de für Groß und Klein“ – und das ganz coro­na­kon­form als digi­ta­ler Zusam­men­schnitt. Alle Kar­ne­vals­je­cken sind dazu auf­ge­ru­fen sich zu ver­klei­den, ein kur­zes Video oder Foto zu schi­cken und sich auf die­se Wei­se im Umzug ein­zu­rei­hen. Aus allen Ein­sen­dun­gen ent­steht bis zum Rosen­mon­tag der ers­te digi­ta­le Mesche­der Kar­ne­vals­um­zug. „So kann in die­sem Jahr der Kin­der­kar­ne­val trotz aller Umstän­de mit der gan­zen Fami­lie von zu Hau­se mit­ge­fei­ert und mit­ge­stal­tet wer­den“, erklärt SGH-Kar­ne­vals­prä­si­dent Roland Mellios.

Digi­ta­ler Mesche­de Karnevalsumzug

Ein­zi­ge Vor­aus­set­zung: Das Video darf nicht län­ger als zehn Sekun­den sein und muss zwin­gend im Quer­for­mat auf­ge­nom­men wer­den. Die im Video betei­lig­ten Per­so­nen müs­sen mit der Ver­öf­fent­li­chung ein­ver­stan­den sein, so dass auch recht­lich dem jecken Ver­gnü­gen nichts im Wege steht. Der digi­ta­le Kar­ne­vals­um­zug wird mit Musik hin­ter­legt und somit der Ton der ein­ge­sen­de­ten Vide­os ausgeschaltet.

Ein­sen­dun­gen bis 14. Febru­ar möglich

Ein­sen­dun­gen kön­nen bis zum 14. Febru­ar 2021 an stadtmarketing@meschede.de, ger­ne per Daten­link, gesen­det wer­den. Der Umzug wird an Rosen­mon­tag (15. Febru­ar) um 15.11 Uhr aus­ge­strahlt und bil­det somit den Abschluss einer ande­ren Kar­ne­vals­ses­si­on. „Wir freu­en uns über zahl­rei­che krea­ti­ve Moment­auf­nah­men. Ob die ver­klei­de­te Oma beim Kamel­le wer­fen, der Poli­zist auf dem Drei­rad oder die Hol­zei­sen­bahn im Kar­ne­vals­look – der Krea­ti­vi­tät sind kei­ne Gren­zen gesetzt“, so Chris­ti­na Wolff vom Stadt­mar­ke­ting. Unter allen Ein­sen­dun­gen wird es, wie beim Kin­der­Kar­ne­val üblich, eine Prä­mie­rung mit einem klei­nen Preis geben.

Die Infos fin­den sich auch unter www.meschede.de/kinderkarneval im Internet.

(Quel­le: Stadt­mar­ke­ting Meschede)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de