- Anzeige -

Coro­na-Dia­gnos­tik­zen­trum star­tet mor­gen am Kli­ni­kum Hoch­sauer­land in Arns­berg

Arns­berg. Am Kli­ni­kum Hoch­sauer­land wird jetzt kurz­fris­tig ein Dia­gnos­tik-Zen­trum zur Abklä­rung von mög­li­chen Infek­ti­ons-Fäl­len ein­ge­rich­tet. Wie der Pres­se­spre­cher des Kli­ni­kums mit­teilt, soll das Zen­trum schon ab Don­ners­tag sei­nen Betrieb am Stand­ort Mari­en­hos­pi­tal in Arns­berg auf­neh­men. Mög­li­che Ver­dachts­fäl­le wer­den dort NUR nach Anmel­dung durch den Haus­arzt, über die Coro­na-Hot­line des Kli­ni­kums und nach medi­zi­ni­scher Vor­ab­klä­rung unter­sucht. Für die Unter­su­chun­gen, die in einem spe­zi­el­len Gebäu­de­teil des Kli­ni­kums statt­fin­den sol­len, ist ein Zeit­raum von täg­lich 15 bis 19 Uhr vor­ge­se­hen. In der Pres­se­mit­tei­lung des Kli­ni­kums heißt es dazu:

Zum Schutz der Pati­en­ten wird aktu­ell im Kli­ni­kum Hoch­sauer­land am Stand­ort Mari­en­hos­pi­tal ein eige­nes Dia­gnos­tik­zen­trum zur Abklä­rung von Coro­na-Ver­dachts­fäl­len ein­ge­rich­tet, das am Don­ners­tag, 12. März, die Arbeit auf­neh­men wird. Die Ambu­lanz ist räum­lich kom­plett vom Kran­ken­haus­be­trieb sepa­riert und befin­det sich im ehe­ma­li­gen Ver­wal­tungs­ge­bäu­de rechts neben dem Haupt­ge­bäu­de des Kran­ken­hau­ses. Der Zugang wird ent­spre­chend aus­ge­schil­dert.

Dia­gnos­tik­zen­trum räum­lich getrennt

Die Ambu­lanz rich­tet sich spe­zi­ell an Pati­en­ten aus der Regi­on, die nach vor­he­ri­ger tele­fo­ni­scher Abspra­che mit dem Haus­arzt oder dem Gesund­heits­amt einer wei­te­ren ambu­lan­ten Ver­dachts­ab­klä­rung bedür­fen. Zusätz­lich hat auch das Kli­ni­kum Hoch­sauer­land eine eige­ne Coro­na-Hot­line für Pati­en­ten der Regi­on ein­ge­rich­tet.

Coro­na-Hot­line für die Regi­on ein­ge­rich­tet

Ganz wich­tig: ALLE Fäl­le müs­sen vor­her tele­fo­nisch abge­klärt wer­den. Wenn der Haus­arzt nicht erreich­bar ist ste­hen fol­gen­de Num­mern zur Ver­fü­gung:

  • Gesund­heits­amt Hoch­sauer­land­kreis unter Tel. 0291–942202 oder
  • die Coro­na-Hot­line des Kli­ni­kums Hoch­sauer­land unter Tel. 02931–870-323007

 

 

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Eine Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de