von

CDU Her­drin­gen setzt auf Erfah­rung und Inno­va­ti­on

Die CDU Her­drin­gen hat ihre Kan­di­da­ten für die Kom­mu­nal­wahl 2020 nomi­niert. (Foto: CDU)

Her­drin­gen. Im Rah­men der Mit­glie­der­ver­samm­lung im Gast­hof „Zur Alten Post“ benann­ten die Her­drin­ger CDU-Mit­glie­der die zukünf­ti­gen Kan­di­da­ten für die Rats- und Kreis­tags­frak­ti­on. Ein­stim­mig stimm­te die Ver­samm­lung für  Micha­el Brü­ne als Kan­di­dat für den Stadt­rat. Damit wer­de sei­ne jah­re­lan­ge Tätig­keit als Rats­mit­glied und Vor­sit­zen­der des Bezirks­aus­schus­ses gewür­digt. Sein erfolg­rei­ches Wir­ken für Her­drin­gen kön­ne damit eine Fort­füh­rung erfah­ren. Als gro­ßer ein­woh­ner­star­ker Orts­teil sehe sich der Orts­ver­band in der Ver­ant­wor­tung, star­ke  Kom­mu­nal­po­li­ti­ker in die ent­spre­chen­den poli­ti­schen Gre­mi­en zu ent­sen­den.

Als Brü­nes Ver­tre­ter wur­de Richard Eickel benannt. Damit wer­de ein „neu­es Gesicht“ die Inter­es­sen des Krä­hen­dor­fes als Mit­glied der CDU-Stadt­frak­ti­on­ver­tre­ten.  Auf Kreis­ebe­ne soll der 47-jäh­ri­ge Bernd König die Arns­ber­ger Stadt­far­ben und sein poli­ti­sches Wir­ken ein­brin­gen. Auch die­se Bewer­ber erhiel­ten von der Ver­samm­lung eine hun­dert­pro­zen­ti­ge Zustim­mung. Die fina­le Auf­stel­lung zur Kom­mu­nal­wahl wird auf dem  Stadt­par­tei­tag der CDU Arns­berg erfol­gen. Dabei wer­den auch die Kan­di­da­ten für die Lis­ten­plät­ze gewählt.

Im Anschluss an der Ver­samm­lung berich­te­te Peter Blu­me, stell­ver­tre­ten­der Bür­ger­meis­ter und Vor­sit­zen­der des CDU Stadt­ver­ban­des, über die Kom­mu­nal­po­li­tik vor Ort. Er mach­te einen Streif­zug über die aktu­el­len poli­ti­schen The­men in Arns­berg. Kom­mu­na­ler Haus­halt, Stadt­ent­wick­lung, Rat­haus­bau, Schu­len, Kin­der­gär­ten, Sport und Kul­tur wur­den detail­liert auf­ge­zeigt.  In der Deut­lich­keit und im Zusam­men­hang waren den Anwe­sen­den vie­le Vor­gän­ge plötz­lich ins­ge­samt nach­voll­zieh­ba­rer.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?