- Anzeige -

CDU-Bezirks­par­tei­tag in Arns­berg: Zukunft für die Heimat

Arns­berg. Unter dem Mot­to „Wir geben unse­rer Hei­mat Zukunft“ wird am Mon­tag, 28. April um 19 Uhr der CDU-Bezirks­ver­band Süd­west­fa­len im Kai­ser­haus in Neheim über die Zukunft von Süd­west­fa­len dis­ku­tie­ren. Neben einem Gruß­wort vom Arns­ber­ger Bür­ger­meis­ter Hans-Josef Vogel wird der Land­rat des Hoch­sauer­land­krei­ses, Dr. Karl Schnei­der, ein Impuls­re­fe­rat zum The­ma „Der länd­li­che Raum hat Zukunft“ hal­ten. Das Schluss­wort wird der Euro­pa­ab­ge­ord­ne­te Dr. Peter Lie­se halten.

Klaus Kai­ser: „Wei­ter eine attrak­ti­ve Regi­on bleiben“

Der CDU-Bezirksvorsitzende Klaus Kaiser. (Foto: CDU)
Der CDU-Bezirks­vor­sit­zen­de Klaus Kai­ser. (Foto: CDU)

Im Zen­trum der Dis­kus­si­on der Dele­gier­ten aus den fünf süd­west­fä­li­schen Krei­sen, Hoch­sauer­land­kreis, Mär­ki­scher Kreis, Kreis Olpe, Kreis Sie­gen-Witt­gen­stein und Kreis Soest, ste­hen jedoch die „Struk­tur- und Kom­mu­nal­po­li­ti­schen Leit­li­ni­en“ der CDU-Süd­west­fa­len. Der Bezirks­vor­sit­zen­de Klaus Kai­ser möch­te mit den in den Kreis­ver­bän­den erar­bei­te­ten The­sen deut­lich machen, wie die Zukunft Süd­west­fa­lens aus­sieht. Der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te aus Arns­berg ist über­zeugt, dass die Aus­sich­ten bei uns vor Ort sehr gut sind. „Wir müs­sen deut­lich machen, wie gut unse­re Regi­on im Ver­gleich steht, aber zugleich auch auf­zei­gen, wel­chen Weg wir ein­schla­gen wol­len, damit wir wei­ter eine attrak­ti­ve Gegend zwi­schen der Soes­ter Bör­de und dem Sie­ger- und Witt­gen­stei­ner Land bleiben.“
Im Vor­feld wur­den in den Kreis­ver­bän­den zu den The­men Demo­gra­fi­sche Ent­wick­lung, medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung, Infra­struk­tur und Wirt­schaft- und Bil­dung The­sen­pa­pie­re erar­bei­tet. Die­se wer­den ein­zeln vor­ge­stellt und im Anschluss bera­ten. „Ziel unse­rer Arbeit ist es, die Punk­te auf­zu­grei­fen, die Süd­west­fa­len wei­ter­ent­wi­ckeln und den Men­schen vor Ort eine gute Hei­mat bie­ten,“ sagt Klaus Kaiser.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de