von

Bun­des­in­nen­mi­nis­ter See­ho­fer lädt Bür­ger­meis­ter Bitt­ner nach Ber­lin ein

Arnsberg/Berlin. Wich­ti­ger Ter­min für Arns­bergs Bür­ger­meis­ter in Ber­lin: Horst See­ho­fer, Bun­des­mi­nis­ter des Innern, für Bau und Hei­mat, hat Ralf Paul Bitt­ner zu einem Erfah­rungs­aus­tausch ein­ge­la­den.

Per­sön­li­cher Aus­tausch zum The­ma „Demo­gra­fi­scher Wan­del“

Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner. (Foto: oe)

Das The­ma des rund  andert­halb­stün­di­gen Ter­mins ist der Demo­gra­fi­sche Wan­del. Die­ser kommt in eine ent­schei­den­de Pha­se: In den kom­men­den Jah­ren wer­den die gebur­ten­star­ken Jahr­gän­ge der in den 1950-er und 1960-er Jah­ren Gebo­re­nen in Ren­te gehen. Was kenn­zeich­net die­se Per­so­nen­grup­pe, was macht sie aus? Wie kön­nen Rah­men­be­din­gun­gen geschaf­fen wer­den, mit denen die Poten­zia­le die­ser Men­schen zur Ent­fal­tung gebracht wer­den? Die­se und wei­te­re Fra­gen wer­den im Zen­trum des per­sön­li­chen Gesprä­ches ste­hen.

Lang­jäh­ri­ges Enga­ge­ment in Arns­berg

Hin­ter­grund der Ein­la­dung ist das lang­jäh­ri­ge Enga­ge­ment der Stadt Arns­berg im Bereich „Zukunft Alter“. Die Stadt Arns­berg ver­fügt hier über rei­ches Erfah­rungs­wis­sen und gilt bun­des­weit und auch im Aus­land als eine Vor­zei­ge­kom­mu­ne für die akti­ve Gestal­tung des demo­gra­fi­schen Wan­dels. Ziel der loka­len Anstren­gun­gen ist der Auf­bau trag­fä­hi­ger Netz­werk­struk­tu­ren für ein selbst­be­stimm­tes Leben im Alter.

Beim Rat­haus­sturm muss der 1. Bei­geord­ne­te ein­sprin­gen

Da der Besuch vom Bun­des­in­nen­mi­nis­ter auf Don­ners­tag, den 28. Febru­ar  ter­mi­niert wur­de, kann Ralf Paul Bitt­ner in die­sem Jahr nicht die Kar­ne­vals­fes­ti­vi­tä­ten im Rat­haus eröff­nen. „Das fin­de ich sehr bedau­er­lich, aber die Koor­di­nie­rung des Ter­mins lag nicht in unse­rer Hand und mei­ne Teil­nah­me dar­an ist auf­grund der gro­ßen Bedeu­tung des Gesprä­ches für die Stadt Arns­berg aus mei­ner Sicht sehr sinn­voll“, erklärt Ralf Paul Bitt­ner. „Ich freue mich natür­lich umso mehr auf mei­ne Teil­nah­me an der Kar­ne­vals­er­öff­nung im kom­men­den Jahr.“ Bis dahin wird in die­sem Jahr noch ein­mal der städ­ti­sche Käm­me­rer und 1. Bei­geord­ne­te Peter Ban­nes das Ruder bei der Eröff­nung des Rat­haus­sturms über­neh­men.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?