- Anzeige -

„Brückenbauer“ Max von Boeselager feierlich geehrt

Ildikó von Ketteler-Boeselager (4 v. links) und Wolfhard von Boeselager (2. v. rechts) bei der Einweihung der „Max-Brücke“ in Hamm. (Foto: privat)
Ildi­kó von Ket­te­ler-Boe­se­la­ger (4 v. links) und Wolf­hard von Boe­se­la­ger (2. v. rechts)
bei der Ein­wei­hung der „Max-Brü­cke“ in Hamm. (Foto: privat)

Voßwinkel/Hamm. An den frü­he­ren Bür­ger­meis­ter des Amtes Hüs­ten Max von Boe­se­la­ger (1911 – 1989) erin­ner­ten am Sams­tag des­sen Fami­lie sowie zahl­rei­che Weg­ge­fähr­ten und Ver­tre­ter der Städ­te Arns­berg und Hamm in einer fei­er­li­chen Zere­mo­nie. Boe­se­la­gers ältes­ter Sohn, Dr. Wolf­hard von Boe­se­la­ger (78), beschrieb in einer Rede sei­nen Vater „als Brü­cken­bau­er zwi­schen alter und neu­er Welt, zwi­schen den Kon­ti­nen­ten, zwi­schen arm und reich und auch im Glauben“.

Förderer des sozialen Wohnungsbaus

Diese Plakette erinnert jetzt an den ehemaligen Hüstener Amts-Bürgermeister und „Brückenbauer“ Max von Boeselager (1911-1989). (Foto: privat)
Die­se Pla­ket­te erin­nert jetzt an den ehe­ma­li­gen Hüs­te­ner Amts-Bür­ger­meis­ter und „Brü­cken­bau­er“ Max von Boe­se­la­ger (1911–1989). (Foto: privat)

Max von Boe­se­la­ger hat­te sich in den Nach­kriegs­jah­ren vor allem bei der Bekämp­fung der aku­ten Woh­nungs­not ver­dient gemacht. In den Kom­mu­nen Dort­mund, Arns­berg, Wicke­de und Hamm stell­te er erheb­li­che Flä­chen für die Bebau­ung kos­ten­los zur Ver­fü­gung. Außer­dem grün­de­te er die noch heu­te täti­ge „Stif­tung zur För­de­rung des sozia­len Woh­nung­baus“, die inzwi­schen für 2860 Eigen­hei­men auf dem Gebiet des ehe­ma­li­gen Amtes Hüs­ten Unter­stüt­zung geleis­tet hat. Im Geden­ken an Max von Boe­se­la­ger wur­de jetzt eine Lippe­brü­cke in Hamm auf den Namen „Max-Brü­cke“ getauft. Die Brü­cke befin­det sich an der Stel­le, an der Max von Boe­se­la­ger im Alter von elf Jah­ren fast ertrun­ken wäre. Eine Pla­ket­te erin­nert jetzt an den dama­li­gen Ret­ter und den Geretteten.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de