- Anzeige -

Aus­stel­lung „Prä­zi­se Gefüh­le“: span­nen­des Rah­men­pro­gramm

sammler carl-Jürgen schroth vor Werken  von Frank Gerritz & Yves Popet. (Foto: Veranstalter)
Samm­ler Carl-Jür­gen Schroth vor Wer­ken von Frank Ger­ritz & Yves Popet. (Foto: Ver­an­stal­ter)

Arns­berg. Der renom­mier­te Arns­ber­ger Kunst­samm­ler Carl-Jür­gen Schroth prä­sen­tiert noch bis zum 10. April 2016 im Arns­ber­ger Klos­ter Weding­hau­sen Tei­le aus sei­ner “Samm­lung Schroth“ in der abwechs­lungs­rei­chen Aus­stel­lung “Prä­zi­se Gefüh­le“. Das bun­te Rah­men­pro­gramm beglei­tet die Aus­stel­lung. Die Beson­der­heit der Ver­an­stal­tungs­rei­he besteht dar­in, dass das Publi­kum bei den Vor­trä­gen direkt vor den Ori­gi­na­len sit­zend und ste­hend die Prä­zi­si­on der kon­kre­ten Kunst erle­ben kann.

Kunst mit Musik oder Poe­sie

High­lights hier­bei sind die zwei beson­de­ren Füh­run­gen „Musik­ge­nuss und Kunst­ver­gnü­gen im Dia­log“ und „Wech­sel­sei­ti­ge Erhel­lung der Küns­te“.

  • Am Sonn­tag, 13. März 2016, um 14.30 Uhr gibt es eine Füh­rung mit der Kunst­his­to­ri­ke­rin Julia­ne Rog­ge zusam­men mit dem Saxo­pho­nis­ten Jan Wolff, der vor den Kunst­wer­ken musi­ka­lisch impro­vi­sie­ren wird. Anmel­dung unter 02932 201–0. Bit­te Kurs­num­mer M2 ange­ben. Ent­gelt 6 Euro.
  • Am Sonn­tag, 3. April 2016 um 14.30 Uhr wird Dr. Dalia Klip­pen­stein eine Füh­rung zur Kon­kre­ten Kunst und Poe­sie für Lite­ra­tur-Inter­es­sier­te geben. „Wech­sel­sei­ti­ge Erhel­lung der Küns­te“ Anmel­dung unter 02932 201–0. Bit­te Kurs­num­mer L5 ange­ben. Ent­gelt 6 Euro.

Krea­tiv­work­shop des Kul­tur­ruck­sacks

2014.07.08.Logo.KulturrucksackDes Wei­te­ren bie­tet das Kul­tur­bü­ro einen Krea­tiv­Work­shop für Kin­der und Jugend­li­che im Alter von 10 bis  14 Jah­ren an. Am Mitt­woch, 6. April, 17 bis 19 Uhr lau­tet das Mot­to “Schnip­sel, Flä­chen, Strei­fen­Räu­me – und dann wird sor­tiert und auf­ge­räumt???“. Der Krea­tiv­Work­shop mit der Kunst­leh­re­r­ein Kira Pren­ger fin­det in den Aus­stel­lungs­räu­men statt: „War­um fügen Künst­ler Flä­chen, die aus­se­hen wie Schnip­sel oder Strei­fen, zusam­men und hän­gen das gan­ze als Kunst­werk auf? Die­se Fra­gen klä­ren wir gemein­sam durch Ver­glei­che von Künst­ler­ar­bei­ten und durch unse­re eige­nen krea­ti­ven Ideen.“ Ein Pro­jekt des Kul­tur-Ruck­sacks NRW und damit ohne Ent­gelt. Anmel­dung unter 02932 201–0. Bit­te Kurs­num­mer W6 ange­ben.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de