- Anzeige -

Ange­kün­dig­te Trink­was­ser­un­ter­bre­chung wird verschoben

Meschede/Enste. Auf­grund der aktu­el­len Wit­te­rungs­be­din­gun­gen muss die Hoch­sauer­land­was­ser GmbH (HSW) die eigent­lich für Don­ners­tag, 20. Mai, im Bereich des Kreis­ver­kehrs Ens­ter Stra­ße / Stock­hau­ser Stra­ße (L743) geplan­ten Arbei­ten zur Umle­gung einer Trink­was­ser­ver­sor­gungs­lei­tung ver­schie­ben. Daher wird es an die­sem Tag auch nicht zu der ange­kün­dig­ten Unter­bre­chung der Trink- und Lösch­was­ser­ver­sor­gung in wei­ten Tei­len des Gewer­be­ge­bie­tes Ens­te und in der Orts­la­ge Ens­te kom­men. Einen neu­en Ter­min für die Lei­tungs­ar­bei­ten wird die HSW recht­zei­tig bekanntgeben.

 

(Ursprüng­li­cher Bericht: https://www.blickpunkt-arnsberg-sundern-meschede.de/meschede-trinkwasserversorgung-wird-unterbrochen-vorrat-solle-angelegt-werden/)

(Quel­le: Hoch­sauer­land­was­ser GmbH)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de