- Anzeige -

AfD Stadtverband Arnsberg-Sundern wählt neuen Sprecher

AfD Stadt­ver­band Arns­berg-Sun­dern wähl­te bei sei­ner Mit­glie­der­ver­samm­lung Rüdi­ger Zim­mer (Mit­te) zum Stadt­ver­band­spre­cher, Wer­ner Zoer­ner (l.) zum stell­ver­tre­ten­den Stadt­ver­bands­spre­cher und Jan Bor­n­e­mann (r.) zum Bei­sit­zer. (Foto: AfD-HSK)

Arnsberg/Sundern. Der AfD Stadt­ver­band Arns­berg-Sun­dern wähl­te bei sei­ner Mit­glie­der­ver­samm­lung den Arns­ber­ger Rüdi­ger Zim­mer zum neu­en Stadt­ver­band­spre­cher. Der 61-jäh­ri­ge Diplom­in­ge­nieur tritt somit die Nach­fol­ge von Otto Strauß an, der sich künf­tig ver­stärkt sei­ner Auf­ga­be als Frak­ti­ons­spre­cher der AfD-Frak­ti­on im Arns­ber­ger Rat wid­men wird.

Das neue Gesicht der AfD in Arnsberg und Sundern

Zum stell­ver­tre­ten­den Stadt­ver­bands­spre­cher wur­de „AfD-Urge­stein“ Wer­ner Zoer­ner gewählt. Zum Bei­sit­zer wähl­ten die Mit­glie­der den Arns­ber­ger „Pohl­bür­ger“ Jan Bor­n­e­mann. „Wir sind das neue Gesicht der AfD in Arns­berg und Sun­dern“ so der neue Spre­cher, Rüdi­ger Zim­mer, nach sei­ner Wahl.

Zim­mer wei­ter: „Zur kom­men­den Land­tags­wahl im Mai 2022 wird es unse­re Auf­ga­be sein, den mehr als 100.000 Men­schen in Arns­berg und Sun­dern unser Pro­gramm vor­zu­stel­len, näher zu brin­gen um Ihnen dann eine hör­ba­re Stim­me im neu­en Land­tag von NRW geben zu können.“

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: AfD-Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de