- Anzeige -

6 Fra­gen, 3 x 6 Ant­wor­ten – Kan­di­dat Ralf Paul Bittner

„Som­mer­fri­sche und unbe­schwer­te Zeit im Som­mer 2017 an der Nord­see“ schreibt Ralf Paul Bitt­ner unter die­ses pri­va­te Bild.

Arns­berg. Der Blick­punkt hat allen vier Bür­ger­meis­ter­kan­di­da­ten sechs gleich­lau­ten­de Fra­gen gestellt und um 3 x 6 Ant­wor­ten gebe­ten. Auch wur­de jeder Kan­di­dat gebe­ten, neben einem Por­trät ein Foto eige­ner Wahl aus dem pri­va­ten Bereich zur Ver­fü­gung zu stel­len. Hier Ant­wor­ten und Fotos von Ralf Paul Bii­tt­ner. Der 51-jäh­ri­ge Poli­zei­be­am­te und Dipl.-Verwaltungswirt ist Kan­di­dat der SPD und wird von Lin­ken und Pira­ten unterstützt

Ralf Paul Bitt­ner ist Bür­ger­meis­ter­kan­di­dat der SPD.

Drei Grün­de war­um ich ger­ne in Arns­berg lebe:

  • Weil ich in Arns­berg gebo­ren und auf­ge­wach­sen bin und Arns­berg mei­ne Hei­mat ist.
  • Arns­berg bie­tet einen tol­len Mix aus Natur, städ­ti­schem und dörf­li­chem Leben.
  • Durch mein poli­ti­sches und gesell­schaft­li­ches Enga­ge­ment konn­te ich und kann ich mei­ne Stadt mitgestalten.

 

Drei Grün­de war­um ich Poli­tik machen will:

  • Ich wir­ke seit über 30 Jah­ren aktiv an der Ent­wick­lung der Stadt mit.
  • Kom­mu­nal­po­li­tisch wich­ti­ge The­men auch an die Lan­des- und Bun­des­ebe­ne her­an­zu­tra­gen und dafür Gehör verschaffen.
  • Eine Stim­me für Men­schen zu sein, die selbst nicht in der Lage sind oder sei­en kön­nen, für ihre Zie­le und Rech­te zu sorgen

 

Drei Din­ge, die ich in Arns­berg unbe­dingt ver­än­dern will:

  • Das Bür­ger­meis­ter­amt nah an die Men­schen heranzubringen.
  • Dazu bei­zu­tra­gen, dass sich alle als Arns­ber­ger in EINER Stadt füh­len und auch so handeln.
  • Die Kin­der­gar­ten-/OGS-Bei­trä­ge deut­lich sen­ken, um Arns­berg auch hier für jun­ge Fami­li­en attrak­ti­ver zu machen.

 

Drei Grün­de, war­um ich ein guter Bür­ger­meis­ter wäre:

  • Ich besit­ze viel Ver­wal­tungs- und Führungserfahrung.
  • Durch mei­ne lang­jäh­ri­gen Tätig­kei­ten im Rat und den Aus­schüs­sen sowie in den wich­tigs­ten Gre­mi­en bin ich in allen The­men und sofort handlungsfähig.
  • Mei­ne Fähig­kei­ten, Pro­zes­se zu mode­rie­ren und im Kon­sens zu guten Lösun­gen zu brin­gen sind sehr wich­tig für das Amt eines Bürgermeisters

 

Drei Sät­ze an oder über mei­ne Mitbewerber:

  • Ich freue mich, dass es einen demo­kra­ti­schen Wett­streit ver­schie­de­ner Per­sön­lich­kei­ten und Inhal­te gibt-
  • Auf einen fai­ren und demo­kra­ti­schen Wahlkampf.
  • Nach dem 4. 2. oder dem 18. 2. gemein­sam für die bes­ten Lösun­gen für Arns­berg zusam­men arbeiten.

 

Drei Din­ge die ich abseits von Poli­tik und Arbeit ger­ne mache:

  • Bewuss­te Zeit mit der Fami­lie verbringen.
  • Fuß­ball schauen.
  • Gar­ten­ar­beit und die Natur genießen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de