- Anzeige -

37-jäh­ri­ger Arns­ber­ger stirbt bei Unfall auf A 45

(Foto: Uwe Schlick/pixelio.de)
(Foto: Uwe Schlick/pixelio.de)

Arnsberg/Wilnsdorf. Bei einem fol­gen­schwe­ren Ver­kehrs­un­fall am Mon­tag mor­gen gegen 8.34 Uhr auf der A 45 in Rich­tung Frank­furt zwi­schen den Anschluss­stel­len Wilns­dorf und Haiger/Burbach ver­starb ein Arns­ber­ger noch am Unfall­ort. Zwei wei­te­re Unfall­be­tei­lig­te wur­den schwer ver­letzt, berich­tet die Auto­bahn­po­li­zei Dortmund.

Unfall­ver­ur­sa­cher drück­te Cad­dy des Arns­ber­gers auf Anhänger

Laut Zeu­gen­aus­sa­gen befuh­ren ein Mer­ce­des Klein-Lkw und ein VW Cad­dy hin­ter­ein­an­der die A 45 in Rich­tung Frank­furt auf dem rech­ten Fahr­strei­fen. Auf­grund der Stei­gung hat­te sich die Geschwin­dig­keit der bei­den Fahr­zeu­ge ver­rin­gert. Die­sen Umstand erkann­te ein nach­fol­gen­der 27-Jäh­ri­ger aus Olpe augen­schein­lich zu spät. Er fuhr mit sei­nem VW Trans­por­ter auf den Cad­dy auf. Durch die Wucht des Auf­pralls wur­de die­ser auf den Anhän­ger des vor­aus­fah­ren­den Mer­ce­des gedrückt. Erst­hel­fer befrei­ten den 37-jäh­ri­gen Fah­rer des Cad­dy aus sei­nem Fahr­zeug. Ein Ret­tungs­wa­gen und ein Not­arzt tra­fen eben­falls vor ein. Trotz Reani­mie­rungs­maß­nah­men ver­starb der Arns­ber­ger noch an der Unfall­stel­le. Der 27-jäh­ri­ge Fah­rer des VW Trans­por­ters und sein 58-jäh­ri­ger Bei­fah­rer, bei­de aus Olpe, ver­letz­ten sich schwer. Bei­de muss­ten zur sta­tio­nä­ren Behand­lung in ein Kran­ken­haus gebracht werden.
Aus poli­zei­li­cher Sicht ent­stand ein Sach­scha­den von cir­ca 40.000 Euro. Für die Dau­er der Unfall­auf­nah­me und der Ber­gungs­ar­bei­ten waren zwei der drei Fahr­strei­fen gesperrt. Es kam zu erheb­li­chen Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen. Seit 13.30 Uhr ist die Fahr­bahn wie­der kom­plett freigegeben.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de