- Anzeige -

20-Jäh­ri­ger wegen Dro­gen­han­dels von Zivil­kräf­ten fest­ge­nom­men

Arns­berg. Am 16. Janu­ar wur­de ein 20-jäh­ri­ger Mann aus Arns­berg aus der Haft ent­las­sen. Nur kur­ze Zeit nach sei­ner Ent­las­sung geriet der Arns­ber­ger wie­der in den Fokus der Poli­zei. Der Vor­wurf: Dro­gen­han­del.

Gegen den Mann erging ein erneu­ter Haft­be­fehl, wel­cher am Diens­tag­mit­tag gegen 13 Uhr in der Apos­tel­stra­ße von Zivil­kräf­ten voll­streckt wur­de. Der 20-Jäh­ri­ge war offen­sicht­lich auf dem Weg zu einem „Deal“. In sei­ner Unter­ho­se fan­den die Beam­ten Dro­gen. Im Anschluss wur­de die Woh­nung, in wel­cher sich der Arns­ber­ger haupt­säch­lich auf­hielt, durch­sucht. Hier konn­ten die Beam­ten Mari­hua­na, Fein­waa­gen und ent­spre­chen­des Ver­pa­ckungs­ma­te­ri­al sicher­stel­len. Der 18-jäh­ri­ge Woh­nungs­in­ha­ber wur­de eben­falls vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Nach den poli­zei­li­chen Maß­nah­men wur­de er ent­las­sen. Der 20-jäh­ri­ge Arns­ber­ger sitzt nun in Haft.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de