- Anzeige -

14-jäh­ri­ges Mäd­chen im Zug beläs­tigt – zwei Män­ner kön­nen hel­fen, aber nur kurz

Arns­berg. Nach einer Beläs­ti­gung im Zug von Oeven­trop nach Arns­berg sucht die Poli­zei nun nach zwei hilfs­be­rei­ten Män­nern. Die­se zeig­ten Zivil­cou­ra­ge und hal­fen einem 14-jäh­ri­gen Mäd­chen, das beläs­tigt wur­de. Dar­über infor­miert die Poli­zei Hoch­sauer­land­kreis in einer Mel­dung für die Öffentlichkeit.

14-jäh­ri­ges Mäd­chen im Zug belästigt

Nach Anga­ben des Mäd­chens stieg die­se am Don­ners­tag um 19.29 Uhr in den Zug von Oeven­trop in Rich­tung Arns­berg. Im Zug setz­te sich ein unbe­kann­ter Mann zu ihr und sprach sie an. Hier­bei berühr­te er ihr Bein und das Gesicht. Zudem ver­such­te er sie zu küs­sen. Zwei jun­ge Män­ner bemerk­ten die Situa­ti­on. Sie spra­chen den Mann an. Die­ser ver­schwand anschlie­ßend aus dem Abteil.

Zwei Män­ner hel­fen dem Mädchen

Am Arns­ber­ger Bahn­hof stie­gen die hilfs­be­rei­ten Män­ner aus dem Zug. Anschlie­ßend setz­te sich der Unbe­kann­te wie­der zu dem Mäd­chen. Als die­se am Bahn­hof Neheim-Hüs­ten aus­stei­gen woll­te, ver­sperr­te der Mann den Weg. Die jun­ge Arns­ber­ge­rin stieß den Mann zur Sei­te und konn­te anschlie­ßend den Zug ver­las­sen. Der Mann fuhr in Rich­tung Wicke­de wei­ter. Als das Mäd­chen Zuhau­se war, infor­mier­te die Fami­lie die Polizei.

Unbe­kann­ter Tat­ver­däch­ti­ge setzt Beläs­ti­gung fort

Der unbe­kann­te Mann wird wie folgt beschrie­ben: Etwa 25 Jah­re alt, cir­ca 1,80 Meter groß, schlan­ke Sta­tur, süd­län­di­sches Aus­se­hen, sprach Deutsch mit Akzent, karier­te Hemd­ja­cke in Pas­tell­far­ben, blaue Hose, schwar­ze Nike-Schu­he Zur wei­te­ren Sach­ver­halts­klä­rung bit­tet die Poli­zei die bei­den Män­ner, wel­che dem Mäd­chen hal­fen und in Arns­berg aus­stie­gen, sich mit der Poli­zei in Ver­bin­dung zu set­zen. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Arns­berg unter Tel. 02932 / 90 200 entgegen.

(Quel­le: Poli­zei Hochsauerlandkreis)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de