- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Zeitgenössische Theaterperformance für alle Sinne heute und morgen auf der Bühne

Arns­berg. Am Don­ners­tag­abend fei­er­te die Tanz- und Thea­ter-Per­for­mance „Schwe­len“ ihre gelun­ge­ne Pre­mie­re im Arns­ber­ger Sau­er­land­thea­ter. Vor Gäs­ten zeig­te dabei die Künst­ler­grup­pe „sys­temrhi­zo­ma“ das tän­ze­ri­sche Ergeb­nis ihrer rund fünf Wochen lan­gen Stu­di­en zum The­ma Hexen­ver­fol­gung in Arns­berg. Am heu­ti­gen Sams­tag sowie am mor­gi­gen Sonn­tag, 27. Sep­tem­ber, um jeweils 19.30 Uhr ist das expe­ri­men­tel­le Stück noch mal im Sau­er­land­thea­ter zu sehen. Kar­ten gibt es noch an der Abend­kas­se im Thea­ter am Feauxweg.

Thema „Hexenverfolgung“

Dabei hat­te sich die Grup­pe, die in die­sem Zeit­raum auch in Arns­berg wohn­te, u.a. mit Unter­stüt­zung des Stadt­ar­chivs Arns­berg dem The­ma „Hexen­ver­fol­gung“ genä­hert. Auf der Büh­ne im Sau­er­land­thea­ter wur­de das Stück jetzt künst­le­risch umge­setzt. Musik und span­nen­de Licht­ef­fek­te zei­gen den Zuschau­ern die Ideen zur Umset­zung des Stoffs auf beson­de­re Wei­se und geben zugleich einen Ein­blick in die tech­ni­schen Mög­lich­kei­ten Theaters.

Samstagabend mit Publikumsgespräch

Nur noch am Sams­tag und Sonn­tag, 26. und 27. Sep­tem­ber, kön­nen sich Thea­ter­in­ter­es­sier­te einen eige­nen Ein­druck machen. Jeweils um 19.30 Uhr wird die Per­for­mance unter dem Titel „Schwe­len“ gezeigt. Am Sams­tag­abend gibt es nach der „Show“ auch ein wis­sen­schaft­lich beglei­te­tes Publi­kums­ge­spräch. Kar­ten an allen bekann­ten Vor­ver­kaufs­stel­len sowie noch an der Abend­kas­se im Theater.

(Text und Foto: Frank Albrecht)

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de