- Anzeige -

#TurnTheWorldBlue – Sunderns Rathaus und Jugendcafé strahlen blau

Akro­po­lis 2019, © UNICEF Greece/ Nick Dendris

Sun­dern. Am 20.11.2021, dem inter­na­tio­na­len Tag der Kin­der­rech­te, fin­det der glo­ba­le Akti­ons­tag #Turn­The­World­Blue – Far­be beken­nen für Kin­der­rech­te statt. Über­all auf der Welt tre­ten Kin­der und Jugend­li­che an die­sem Tag zusam­men mit UNICEF für ihre Anlie­gen und Rech­te ein und schaf­fen mit der Unter­stüt­zung enga­gier­ter Akteu­re aus Poli­tik, Wirt­schaft, Medi­en und Zivil­ge­sell­schaft Auf­merk­sam­keit für eine gemein­sa­me Bot­schaft: „Wir haben es jetzt in der Hand, eine gerech­te und nach­hal­ti­ge Zukunft zu gestal­ten, in der kein Kind zurück­ge­las­sen wird!“

Farbe Blau als verbindendes Symbol und Zeichen für Kinderrechte

Ver­bin­den­des Sym­bol über alle Kon­ti­nen­te hin­weg ist dabei die Far­be Blau als Zei­chen für die Ver­ein­ten Natio­nen und die uni­ver­sell gül­ti­gen Kin­der­rech­te, die seit 1989 von fast allen Staa­ten der Welt rati­fi­ziert wur­den. Sie sichern jedem Kind welt­weit – unab­hän­gig von Her­kunft, Geschlecht, Reli­gi­on oder sozia­lem Sta­tus – das Recht zu, gesund und in Sicher­heit auf­zu­wach­sen und sein Poten­zi­al voll ent­fal­ten zu können.

Am 20. November: weltweit zahlreiche Gebäude und Denkmäler in Blau

Um Ver­bun­den­heit zu demons­trie­ren und eine größt­mög­li­che Sicht­bar­keit für die Rech­te der jun­gen Genera­ti­on her­zu­stel­len, erstrah­len jedes Jahr am 20. Novem­ber welt­weit zahl­rei­che Gebäu­de und Denk­mä­ler in Blau. Auch so pro­mi­nen­te Wahr­zei­chen wie das Opern­haus in Syd­ney, die Akro­po­lis in Grie­chen­land, die Pyra­mi­den von Gizeh, Petra in Jor­da­ni­en, die Prä­si­den­ten­re­si­denz Rash­tra­pa­ti Bha­van in Indi­en, das Afri­can Renais­sance Monu­ment im Sene­gal und das Empi­re Sta­te Buil­ding in New York haben sich bereits an der Akti­on beteiligt.

In Sun­dern leuch­ten vom 19.11 bis zum 24.11.2021 in der Zeit von 17 bis 22 Uhr das Rat­haus und das Jugend­ca­fé Gam­mon blau.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Stadt Sundern)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de