- Anzeige -

Stif­tungs­fest der Nehei­mer CDU: Arns­bergs Zukunft – Neheims Zukunft

Nach dem Gespräch zwischen Klaus Humpe (5.v.r.), Theo Krick (3.v.r.) und Dirk Hildebrand (1.v.r.) ehrte Gisela Schulte, Vorsitzende des Ortsverbandes Neheim (3.v.l.) sieben CDU-Mitglieder für ihre langjährige Treue. (Foto: CDU Neheim)
Nach dem Gespräch zwi­schen Klaus Hum­pe (5.v.r.), Theo Krick (3.v.r.) und Dirk Hil­de­brand (1.v.r.) ehr­te Gise­la Schul­te, Vor­sit­zen­de des Orts­ver­ban­des Neheim (3.v.l.) sie­ben CDU-Mit­glie­der für ihre lang­jäh­ri­ge Treue. (Foto: CDU Neheim)

„Neheim hat sich in den ver­gan­ge­nen 25 bis 30 Jah­ren sehr erfolg­reich zu einer Ein­kauf­stadt ent­wi­ckelt“, resü­mier­te Klaus Hum­pe, Vor­sit­zen­der des Bezirks­aus­schus­ses Neheim beim Stif­tungs­fest des CDU Orts­ver­ban­des Neheim am ver­gan­ge­nen Frei­tag im Rodel­haus. „Auch das Umfeld des Orts­teils wur­de zum Bei­spiel durch die Rena­tu­rie­rung der Ruhr und die Neu­ge­stal­tung der Fuß­gän­ger­zo­ne enorm ver­bes­sert.“ Den­noch steht Neheim vor wei­te­ren Her­aus­for­de­run­gen. Dies wur­de bei einem Podi­ums­ge­spräch zwi­schen Klaus Hum­pe und Theo Krick, als Ver­tre­ter des Akti­ven Neheims deut­lich. Mode­ra­tor Dirk Hil­de­brand vom Hell­weg-Radio hin­ter­frag­te dabei unter ande­rem die Aus­rich­tung Neheims im Hin­blick auf den demo­gra­phi­schen Wan­del. „Hier hat sich zwar in den ver­gan­ge­nen zehn Jah­ren viel getan, so schu­fen eini­ge Ver­mie­ter bar­rie­re­freie Zugän­ge zu den ver­schie­de­nen Geschäf­ten, doch zum Bei­spiel ist die bar­rie­re­freie Anbin­dung der Goe­the­stra­ße an die Innen­stadt noch eine Auf­ga­be, die wir in der kom­men­den Zeit ange­hen müs­sen“, so Theo Krick.

Einig waren sich die Dis­ku­tan­ten über das Wer­be­po­ten­ti­al für die Gesamt­stadt Arns­berg. Die Ein­füh­rung einer gemein­sa­men Dach­mar­ke sahen die Podi­ums­teil­neh­mer als einen Gewinn für die gan­ze Stadt. „Gemein­sam müs­sen die Stadt­ver­wal­tung und die ein­zel­nen Stadt­tei­le ihre Stär­ken stär­ken. Dies muss die Zukunft Arns­bergs sein, dann kön­nen wir alle gewin­nen.“

Im Anschluss an die Dis­kus­si­ons­run­de, an der sich auch eini­ge Zuhö­rer aktiv betei­lig­ten, ehr­te die Vor­sit­zen­de des Orts­ver­ban­des Gise­la Schul­te Hubert Clo­er, Heinz-Die­ter Gross­mann, Max Die­ter Kaetsch, Alex Streit und Ewald Vahrst für ihre 40-Jäh­ri­ge Mit­glied­schaft in der CDU. Für ihre 50-Jäh­ri­ge Mit­glied­schaft erhiel­ten Heinz Hes­se und Otto Wie­sen­thal von ihr die gol­de­ne Ansteck­na­del.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de