- Anzeige -

Stadt Sun­dern gewährt steu­er­li­che Ent­las­tun­gen wegen der Coro­na-Aus­wir­kun­gen

Sun­dern. Die Stadt Sun­dern gewährt Unter­neh­mern und Bür­gern, die unter der Fol­ge der Coro­na-Kri­se lei­den, steu­er­li­che Ent­las­tun­gen. Steu­er­pflich­ti­ge Unter­neh­men und Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, die von der Coro­na-Kri­se wirt­schaft­lich betrof­fen sind, kön­nen steu­er­li­che Erleich­te­run­gen und Hil­fen vom Land und auch von der Stadt Sun­dern in Anspruch neh­men.

Steu­er­li­che Erleich­te­run­gen

Bei der Stadt Sun­dern kön­nen Anträ­ge auf Stun­dung (Raten­zah­lung oder Zah­lungs­auf­schub) für Gewer­be­steu­ern, Grund­steu­ern und Auf­wands­steu­ern (z.B. Zweit­woh­nungs­steu­er, Hun­de­steu­er) bei der Stadt Sun­dern gestellt wer­den.

Stun­dung von Zah­lun­gen mög­lich

Wenn die Stun­dung der Ver­mei­dung von Liqui­di­täts­eng­päs­sen infol­ge der Coro­na-Pan­de­mie dient, wird vor­erst auf die Fest­set­zung von Stun­dungs­zin­sen ver­zich­tet. Ein Antrag mit kur­zer Begrün­dung ist jedoch erfor­der­lich. Für die Bean­tra­gung von Stun­dun­gen hat die Stadt Sun­dern auf ihrer Start­sei­te unter www.sundern.de Infor­ma­tio­nen und ver­ein­fach­te Antrags­for­mu­la­re ein­ge­stellt, die ab sofort genutzt wer­den kön­nen.

Ver­ein­fach­te Antrags­for­mu­la­re

Dane­ben besteht für alle Gewerbesteuer‑, Einkommensteuer‑, Kör­per­schaft­steu­er- und Umsatz­steu­er­pflich­ti­gen die Mög­lich­keit, einen Antrag auf Her­ab­set­zung der steu­er­li­chen Vor­aus­zah­lun­gen zu stel­len. Für die­se Steu­er­ar­ten ist eine ver­ein­fach­te Antrags­stel­lung bei der Finanz­ver­wal­tung des Lan­des NRW mög­lich.

Antrag­stel­lung bei der Finanz­ver­wal­tung

Bei der Stadt Sun­dern kann nur die Her­ab­set­zung der Vor­aus­zah­lun­gen der Gewer­be­steu­er bean­tragt wer­den. Auch für die­se steu­er­li­chen Hil­fen kön­nen ab sofort ver­ein­fach­te Antrags­vor­dru­cke nicht nur des Lan­des, son­dern auch der Stadt Sun­dern über die Start­sei­te der Stadt www.sundern.de genutzt wer­den.

Bei Rück­fra­gen wer­den alle Betrof­fe­nen gebe­ten, sich direkt an die im Inter­net genann­ten Ansprech­part­ne­rin­nen bei der Stadt Sun­dern zu wen­den.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de