- Anzeige -

Scheibe beschlagen: 75-jähriger Fußgänger angefahren

(Foto: Thorben Wengert / pixelio.de)
(Foto: Thor­ben Wen­gert / pixelio.de)

Arns­berg. Der 65-jäh­ri­ger Auto­fah­rer, der am Mon­tag gegen 17.15 Uhr auf der Ring­stra­ße unter­wegs war, gab nach einem Unfall bei der Poli­zei an, er habe die Fuß­gän­ger über­se­hen, da sei­ne Front­schei­be teil­wei­se beschla­gen gewe­sen sei. Laut Poli­zei­be­richt woll­te der Auto­fah­rer an der Kreu­zung Ring­stra­ße / Rum­be­cker Stra­ße nach rechts abbie­gen, muss­te aber zunächst vor der roten Ampel anhal­ten. Als die­se auf Grün umsprang, über­sah er zwei Fuß­gän­ger, die gera­de die Rum­be­cker Stra­ße an der Ampel über­quer­ten. Bei dem Zusam­men­stoß wur­de einer der Fuß­gän­ger, ein 75-jäh­ri­ger Mann, leicht ver­letzt. Er wur­de vom Ret­tungs­dienst in ein Kran­ken­haus gebracht und blieb dort über Nacht zur Beobachtung.

Polizei: „Sicht muss komplett frei sein!“

Dazu Poli­zei­spre­cher Lud­ger Rath: „Die Poli­zei möch­te noch ein­mal dar­auf hin­wei­sen, dass alle Schei­ben vor Beginn der Fahrt von Schnee, Eis und Beschlag gerei­nigt wer­den müs­sen. Es reicht kei­nes­falls aus, ledig­lich durch einen klei­nen Teil der Schei­ben nach Drau­ßen sehen zu kön­nen. Beschlägt eine Schei­be wäh­rend der Fahrt, muss im Zwei­fel ange­hal­ten wer­den, bis die Sicht wie­der kom­plett frei ist. Die gilt nicht nur für die Front­schei­be, son­dern natür­lich auch für Sei­ten­schei­ben und Spiegel.“

Zeugen gesucht für Unfallflucht auf der Ruhrstraße

Bereits am Mon­tag­mit­tag um 11.45 Uhr hat­te sich ein wei­te­rer Unfall in Alt-Arns­berg ereig­net. Ein Auto­fah­rer war laut Poli­zei­be­richt mit sei­nem sil­ber­nen Opel Meri­va auf der Ruhr­stra­ße in Rich­tung Oeven­trop unter­wegs, als ihm  ein ande­res Auto, das vom Park­platz des Ein­kaufs­zen­trums (Lidl/Kaufpark) nach links auf die Ruhr­stra­ße ein­bog, die Vor­fahrt nahm. Trotz einer Voll­brem­sung konn­te der Unfall nicht mehr ver­hin­dert werden.Das unfall­ver­ur­sa­chen­de Auto fuhr wie­der an und vom Unfall­ort weg in Rich­tung Innen­stadt, ohne sich wei­ter um den Vor­fall zu küm­mern. Es soll sich um einen blau­en Wagen han­deln, auf des­sen Bei­fah­rer­sitz eine Frau geses­sen hat. Wei­te­re Details sind bis­lang nicht bekannt, auch nicht, ob es sich bei der Per­son am Steu­er des flüch­ti­gen Pkw um eine Frau oder einen Mann han­delt. Zeu­gen­hin­wei­se zu dem Unfall oder dem flüch­ti­gen Pkw bit­te an die Poli­zei Arns­berg unter Tel. 02932 90200.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de