- Anzeige -

NRW-Grü­ne wol­len mit Arns­ber­ger Jan Ovel­gön­ne nach Europa

Jan Ovel­gön­ne bei sei­ner Par­tei­tags­re­de in Trois­dorf. (Foto: Blickpunkt)

Arnsberg/Troisdorf. Jan Ovel­gön­ne von den Arns­ber­ger Grü­nen hat gute Chan­cen, dem nächs­ten Euro­pa­par­la­ment anzu­ge­hö­ren. Auf der Lan­des­de­le­gier­ten­kon­fe­renz der NRW-Grü­nen in Trois­dorf hielt Ovel­gön­ne eine enga­gier­te und packen­de Rede und erkämpf­te sich so gegen star­ke Kon­kur­ren­ten die Emp­feh­lung des Lan­des­ver­ban­des für eine gute Plat­zie­rung auf der Euro­pa­lis­te der Grü­nen in Deutschland.

Plä­doy­er für Kli­ma­schutz und Nachhaltigkeit

Jan Ovel­gön­ne aus Arns­berg (hin­ten links) gehört zu den Top-4-Kan­di­da­ten der NRW-Grü­nen für die Euro­pa­wahl 2019. (Foto: Blickpunkt)

„Ich bin über­wäl­tigt und dank­bar für das Ver­trau­en des Lan­des­ver­ban­des in mich“, fass­te Ovel­gön­ne das Ergeb­nis zusam­men. „Ich möch­te mit­hel­fen, Euro­pa wie­der zu dem Staa­ten­bund zu machen, der 2012 den Frie­dens­no­bel­preis ver­lie­hen bekam.“ Der Rück­kehr der Natio­na­lis­men und Sepa­ra­ti­ons­ten­den­zen möch­te er ent­ge­gen­wir­ken und das gehe am bes­ten mit einer gemein­sa­men, alle Men­schen ver­bin­den­den Auf­ga­be: „Kli­ma­schutz und Nach­hal­tig­keit haben das Poten­ti­al dazu – und sind neben­bei auch noch über­le­bens­wich­tig für unse­re Gesell­schaft.“ So führt der Co ‑Spre­cher des Orts­ver­ban­des der Grü­nen das auf über­re­gio­na­ler Ebe­ne fort,  wor­über er beim ers­ten Arns­ber­ger Nach­hal­tig­keits­fes­ti­val Anfang des Monats schon referierte.

Lis­ten­auf­stel­lung im November

Auf dem Par­tei­tag ging es neben der Umstruk­tu­rie­rung und Neu­wahl des Lan­des­vor­stan­des auch um die Voten des Lan­des­ver­ban­des für die Lis­ten­auf­stel­lung zur Euro­pa­wahl 2019. Neben den bei­den „gesetz­ten“ NRW-Kan­di­da­ten Ter­ry Reint­ke und Sven Gie­gold, die bei­de der­zeit schon Mit­glie­der des Euro­pa­par­la­ments sind, wur­den je ein wei­te­res Votum für eine Frau und einen Mann ver­ge­ben. Hier konn­te sich Ovel­gön­ne durch­set­zen. Die Lis­ten­auf­stel­lung für die Euro­pa­lis­te von Bünd­nis 90/
Die Grü­nen fin­det auf der Bun­des­de­le­gier­ten­kon­fe­renz am 10. und 11. Novem­ber in Leip­zig statt. Im Vor­feld ver­ge­ben die 16 Lan­des­ver­bän­de Voten für „ihre“ Kandidat*innen, die auf die­se Lis­te gewählt wer­den sollen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

2 Antworten

  1. Ver­mut­lich ist der mit NRW-Grü­ne wol­len mit Arns­ber­ger Jan Ovel­gön­ne nach Euro­pa geti­tel­te Bei­trag Resul­tat einer „B90/Die Grü­nen“ Pressemitteilung.(???)

    Das im Bei­trag mit Sven Gie­gold gezeig­te Foto ist mit 

    Jan Ovel­gön­ne aus Arns­berg (hin­ten links) gehört zu den Top-4-Kan­di­da­ten der NRW-Grü­nen für die Euro­pa­wahl 2019. (Foto: Grüne)

    untertextet.

    Nun ja, Övel­gön­ne sehe ich am rech­ten Bild­rand … – so sind se halt, die loka­len „Grü­nen“. Immer ein wenig orientierungslos.

    btw: Immer wie­der „Cha­peau!“ in Rich­tung Sven Giegold !

    1. Ooops, die Varia­ti­on des Namens „Ovel­gön­ne“ in Rich­tung „Övel­gön­ne“ ist ein Lap­sus linguae.
      Sor­ry, Herr Ovel­gön­ne. Vor weni­gen Tagen in HH-„Övelgönne“ leben­de Sauer­län­de­rIn­nen besucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de