- Anzeige -

Kunst­som­mer: Autoren aus dem Sauer­land lesen im Fest­zelt

Auch der Arns­ber­ger Autor Joe Wen­trup liest.

Arns­berg. Im Rah­men des Kunst­som­mers lädt die „Lite­ra­ri­sche Gesell­schaft Sauer­land – Chris­ti­ne-Koch-Gesell­schaft e.V.“ zu einer Spont­an­Le­sung am Diens­tag, 22. August um 18.30 Uhr im Zir­kus­zelt auf der Fest­wie­se in der Pro­me­na­de ein.

„Jun­ge Autoren – Alte Hasen“

Bei der kurz­wei­li­gen Lesung im Zelt erwar­ten die Zuhö­rer unter dem Mot­to „Jun­ge Autoren – Alte Hasen“ aus­ge­wähl­te Tex­te von Autorin­nen und Autoren aus dem Sauer­land. Egal ob alte Hasen oder Nach­wuchs­ta­len­te, jeder bekommt an die­sem Abend 10 bis 15 Minu­ten Lese­zeit. Es lesen aus eige­nen Wer­ken vor: Rebec­ca Mell, Hans-Mar­tin Esser, Joe Wen­trup, Chris­ta Maria Mar­pert und Tor­ben Hal­be. Autor und Bio­lo­ge Tor­ben Hal­be aus Schmal­len­berg eröff­net einen fas­zi­nie­ren­den Ein­blick in „Das wah­re Leben der Bäu­me: Ein Buch gegen ein­ge­bil­de­ten Umwelt­schutz“.
Mode­riert wird die Spont­an­Le­sung von Ste­pha­nie Schrö­ter, der Vor­sit­zen­den der „Lite­ra­ri­schen Gesell­schaft Sauer­land – Chris­ti­ne-Koch-Gesell­schaft e.V.“

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de