- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Kostenloses Trinkwasser für Radfahrer am RuhrtalRadweg

„Wir ver­sor­gen täg­lich rund 76.000 Ein­woh­ner in Arns­berg mit fri­schem und qua­li­ta­tiv sehr hoch­wer­ti­gem Trink­was­ser“, erklärt Tho­mas Kroll von der Was­ser­ver­sor­gung. „Mit den bei­den neu­en Trink­was­ser­spen­dern kön­nen wir unser Trink­was­ser jetzt an ins­ge­samt drei Stand­or­ten für jeden kos­ten­los anbie­ten.“  In Arns­berg gibt es bereits einen Trink­was­ser­brun­nen. In Alt-Arns­berg steht seit 2009 ein Trink­was­ser­spen­der am Stein­weg, unmit­tel­bar am Ein­gangs­be­reich zur Alt­stadt. Durch die zwei neu­en Spen­der erwei­tern die Stadt­wer­ke Arns­berg ihr Ange­bot an kos­ten­lo­sem Trink­was­ser und den­ken bereits wei­ter. „In Paris, Rom und Wien gehö­ren kos­ten­lo­se Trink­was­ser­spen­der mit zum Stadt­bild“, erklärt Tho­mas Kroll. „Wir kön­nen uns durch­aus vor­stel­len, nach die­sem Bei­spiel auch in den Innen­städ­ten Trink­was­ser­spen­der aufzustellen.“

Empfehlung: Trinkwasserbrunnen-App

Für unter­wegs emp­feh­len die Stadt­wer­ke die App Trink­was­ser­brun­nen, die alle öffent­li­chen und kos­ten­lo­sen Trink­was­ser­brun­nen in Deutsch­land anzeigt und immer den Weg zum nächs­ten kos­ten­lo­sen Trink­was­ser­spen­der findet.

Beitrag teilen

Eine Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de