- Anzeige -

Inter­na­tio­na­ler Muse­ums­tag – Sauer­land-Muse­um digi­tal entdecken

Inter­na­tio­na­ler Muse­ums­tag am Sonn­tag, 16.5. – Das Sauer­land-Muse­um bie­tet mit Live-Füh­run­gen und 20-minü­ti­gen Fil­men das Ange­bot, die Dau­er- und Son­der­aus­stel­lun­gen digi­tal zu ent­de­cken. (Quel­le Foto: Hochsauerlandkreis)

Hoch­sauer­land­kreis. Am Sonn­tag, den 16. Mai, fei­ern die Muse­en den Inter­na­tio­na­len Muse­ums­tag. Bun­des­weit laden hun­der­te Muse­en zum digi­ta­len Ent­de­cken ein und prä­sen­tier­ten ihre Samm­lun­gen in 360° Rund­gän­gen, digi­ta­len Live-Füh­run­gen, inter­ak­ti­ven Aus­stel­lun­gen und vie­lem mehr. Ob gro­ße oder klei­ne Häu­ser, auf dem Land oder in der Stadt, weit weg oder ganz in der Nähe – der Inter­na­tio­na­le Muse­ums­tag bie­tet die Mög­lich­keit, Muse­en ken­nen­zu­ler­nen, Objek­te genau­er unter die Lupe zu neh­men und einen Blick hin­ter die Kulis­sen zu werfen.

Live-Füh­run­gen für die gan­ze Familie

Auch das Sauer­land-Muse­um in Arns­berg betei­ligt sich an den digi­ta­len Aktio­nen. So wer­den wie bereits an den ver­gan­ge­nen Wochen­en­den digi­ta­le Live-Füh­run­gen angeboten:

Um 11 Uhr geht es für die gan­ze Fami­lie in die Son­der­aus­stel­lung „Eis­zeit – Leben im Extrem“. Der Muse­ums­gui­de ent­führt 45 Minu­ten lang in die Zeit vor 20.000 Jah­ren, als Mam­muts und Woll­nas­hör­ner durch das baum­lo­se Sauer­land gewan­dert sind.

Um 14 Uhr beginnt eine Live-Füh­rung  durch die Dau­er­aus­stel­lung. Inter­es­san­te Details über die Geschich­te des Sauer­lands, ange­fan­gen in der Stein­zeit über die Zeit der Kur­fürs­ten und Preu­ßen bis heu­te wer­den in kurz­wei­li­gen 45 Minu­ten präsentiert.

Die Live-Füh­run­gen wer­den über Web­ex abge­hal­ten, die Zugangs­links sind auf der Home­page des Muse­ums abruf­bar: www.sauerland-museum.de

Zusätz­lich Ein­blick durch 20-minü­ti­ge Filme

Zusätz­lich und zeit­lich unab­hän­gig gibt es 20-minü­ti­ge Fil­me als Ein­blick in die Dau­er- und die Son­der­aus­stel­lung: Die stell­ver­tre­ten­de Muse­ums­lei­te­rin Dr. Ulri­ke Schowe zeigt eini­ge aus­ge­wähl­te Expo­na­te aus der Dau­er­aus­stel­lung und ver­mit­telt Wis­sen in unter­halt­sa­men Anek­do­ten. Zum Bei­spiel, war­um man vier star­ke Män­ner zum Aus­par­ken eines Klein­wa­gens benötigt!

Die Fil­me sind auf der Home­page des Muse­ums oder auf dem You­Tube-Kanal des Hoch­sauer­land­krei­ses hinterlegt.

 

(Quel­le: Hochsauerlandkreis)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de