- Anzeige -

Grüne setzen auf kompetentes Team – kein eigener BM-Kandidat

Arns­berg. Die Arns­ber­ger Grü­nen haben sich bewusst gegen die Auf­stel­lung eines grü­nen Bür­ger­meis­ter­kan­di­da­ten ent­schie­den. „Wir sind davon über­zeugt, dass durch unse­re Arbeit im Rat in den letz­ten fünf  Jah­ren vie­les in Bewe­gung gekom­men ist, das die­se Stadt zukunfts­fä­hi­ger gemacht hat“, so die Grü­nen-Spre­cher Vere­na Ver­spohl und Tho­mas Wälter.
Exem­pla­risch nen­nen die Grü­nen zwei Punkte:

  • Eng­er­gie­wen­de vor Ort: inhalt­li­che Neu­aus­rich­tung der Stadt­wer­ke als loka­ler Ern­er­gie­dienst­leis­ter, ener­ge­ti­sche Sanie­rung vie­ler städ­ti­scher Gebäu­de, Holz­hack­schnit­zel­hei­zun­gen, Errich­tung Holz­ener­gie­hof in 2014 …
  • Bil­dung: Ein­rich­tung inte­gra­ti­ver Sekun­dar­schu­len, Stär­kung der VHS durch kom­mu­na­le Kooperation …

2014.01.15.Arnsberg.Grün„Die­se posi­ti­ven Ent­wick­lun­gen in der Stadt Arns­berg wol­len wir auch in der nächs­ten Wahl­pe­ri­ode wei­ter nach vorn brin­gen,“ so Ver­spohl und Wäl­ter in einer Pres­se­mit­tei­lung. Wei­te­re wich­ti­ge Auf­ga­ben sehen die Arns­ber­ger Grü­nen in die­sen Bereichen:

  • Nach­hal­ti­ge Stadt­ent­wick­lung: „Wir wol­len Arns­berg in sei­ner Viel­falt lang­fris­tig attrak­tiv und inno­va­tiv gestalten.“
  • Gute Bil­dung: „Wir wol­len Chan­cen­gleich­heit und zuk unfts­wei­sen­de Qua­li­tät in der Bil­dung der Arns­ber­ger Kin­der stärken“
  • Mehr Bür­ger­be­tei­li­gung: „Wir wol­len Trans­pa­renz und Mit­ge­stal­tung für jeden Bür­ger schaffen.“
  • Sozia­le Gerech­tig­keit: „Wir wol­len Gleich­stel­lung und Teil­ha­be für jeden Arns­ber­ger Bür­ger im Arbeits­markt und in unse­rer Gesell­schaft sichern.“
  • Soli­de Finan­zen: „Wir wol­len spa­ren, wo es noch mög­lich ist, und inves­tie­ren, wo es zu nach­hal­ti­ger Haus­halts­kon­so­li­die­rung führt .“

Grüne können sich weitere Zusammenarbeit mit Bürgermeister Vogel vorstellen

„Dafür,“ so die Spre­cher des Grü­nen-OV, „braucht die Stadt Arns­berg auch in der Zukunft eine star­ke Grü­ne Frak­ti­on. Statt mit einem Bür­ger­meis­ter­kan­di­da­ten wer­den wir mit einem star­ken und kom­pe­ten­ten Team zur Kom­mu­nal­wahl antre­ten. Wir haben mit dem Bür­ger­meis­ter in den letz­ten Jah­ren gut zusam­men­ge­ar­bei­tet, eine wei­te­re Zusam­men­ar­beit kön­nen wir uns vor­stel­len. Über die Mehr­heits­ver­hält­nis­se im nächs­ten Stadt­rat ent­schei­den die Wäh­le­rin­nen und Wäh­ler in Arns­berg am 25. Mai 2014.“

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de