- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Feuerwehr bei Rußbrand mit fünf Fahrzeugen im Einsatz

Beim Ein­tref­fen der Ein­satz­kräf­te aus Hach­en brann­te es im Inne­ren des Schorn­stei­nes im gesam­ten obe­ren Drit­tel im Bereich des Dach­bo­dens. Im Dach­be­reich des Wohn­hau­ses war es zudem bereits zu einer deut­li­chen Rauch­ent­wick­lung gekom­men. Die Rauch­mel­der im Wohn­haus hat­ten bereits Alarm aus­ge­löst. Vor­sorg­lich wur­de ein Lösch­an­griff aufgebaut.

Da auf­grund der ört­li­chen Bege­ben­hei­ten der Schorn­stein über die Dreh­lei­ter nicht ange­fah­ren wer­den konn­te, wur­de die­ser unter Auf­sicht des zustän­di­gen Schorn­stein­fe­gers vom Dach­bo­den des Wohn­hau­ses aus gekehrt. Nach rund einer Stun­de wur­de die Ein­satz­stel­le an die Haus­be­sit­zer über­ge­ben. Der Schorn­stein wur­de vom Schorn­stein­fe­ger noch­mals abschlie­ßend kontrolliert.

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de