- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Sparkassenstiftung übergibt Buchpakete „Matilda und das Konzert der Bienen“ an Schulen in Arnsberg und Sundern

Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter Arns­ber­ger und Sun­derner Schu­len und Ein­rich­tun­gen freu­en sich über ihre Buch­pa­ke­te „Matil­da und das Kon­zert der Bie­nen“. (Foto: Spar­kas­se Arnsberg-Sundern)

Arnsberg/Sundern. Die Stif­tung der Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern setzt ein Zei­chen für nach­hal­ti­ge Bil­dung und Umwelt­be­wusst­sein. Im Mai hat­te sie unter ande­rem Schu­len und Thea­ter­grup­pen auf­ge­ru­fen, sich um ein Buch­pa­ket bestehend aus 25 Exem­pla­ren des Kin­der­bu­ches „Matil­da und das Kon­zert der Bie­nen“ zu bewer­ben. Die­se wur­den in der ver­gan­ge­nen Woche im Nehei­mer Bera­tungs­Cen­ter der Spar­kas­se fei­er­lich übergeben.

„Matil­da und das Kon­zert der Bie­nen ist ein Kin­der­buch, das auf spie­le­ri­sche Wei­se den wich­ti­gen Bei­trag der Bie­nen zur Umwelt ver­mit­telt. Durch die span­nen­de Geschich­te und lie­be­voll gestal­te­ten Illus­tra­tio­nen ler­nen die Kin­der die Bedeu­tung von Bie­nen ken­nen und ver­ste­hen, wie wich­tig der Schutz die­ser fas­zi­nie­ren­den Insek­ten für unser Öko­sys­tem ist“, erklärt Jür­gen Schwa­nitz, Vor­stand der Sparkassenstiftung.

Kinder können die Geschichte zusätzlich als Theaterstück aufführen

Die Beson­der­heit des Buch­pa­ke­tes besteht dar­in, dass neben den 25 Buch­ex­em­pla­ren auch 25 Thea­ter­bü­cher ent­hal­ten sind. So kön­nen die Schu­len und Ein­rich­tun­gen die Geschich­te zusätz­lich als Thea­ter­stück auf­füh­ren. Das Thea­ter­spie­len bringt den Kin­dern nicht nur die Geschich­te näher, son­dern es för­dert auch ihre per­sön­li­che Ent­wick­lung. „Die Kids ler­nen auf­ein­an­der zu hören und geben Hil­fe­stel­lung, wenn einem Mit­spie­ler plötz­lich der Text ent­fal­len ist. Es wird unter­ein­an­der Mut zuge­spro­chen, wenn das Lam­pen­fie­ber einen gepackt hat und stärkt das Selbst­wert­ge­fühl, wenn man das Erlern­te vor­trägt und am Ende ein toben­der Applaus ertönt“, beschreibt Autorin Susan­ne Köh­ler ihre Erfah­run­gen. „Es ist ein­fach eine tol­le Erfah­rung, wenn man zuse­hen darf, wie die Kin­der sich von Pro­be zu Pro­be und von Auf­tritt zu Auf­tritt ent­wi­ckeln. Thea­ter spie­len bedeu­tet ein­fach mal in eine ande­re Rol­le schlüp­fen zu können.“

Im Thea­ter­stück kommt nicht nur das gespro­che­ne Wort zum Aus­druck, son­dern wie es der Titel schon erah­nen lässt, spielt die Musik eine wich­ti­ge Rol­le. Eini­ge Dar­stel­ler spie­len eine Melo­die auf ihrem eige­nen Instru­ment oder erler­nen ein ganz neu­es Instru­ment. Die Melo­die wird den Bewe­gun­gen und den Emo­tio­nen der Schau­spie­ler ange­passt. Es ist span­nend zuzu­se­hen, wie dies umge­setzt wird. Am Ende wird gemein­sam das Matil­da Bie­nen­lied gesun­gen. „Wenn man alle oben genann­ten Kom­po­nen­te zusam­men­fasst führt dies zu dem Ergeb­nis, dass man das wich­ti­ge The­ma, um das es in dem Thea­ter­stück geht, spie­le­risch in den Vor­der­grund rückt“, erklärt Susan­ne Köhler.

Die Kin­der geben den Bie­nen eine Stim­me und setz­ten sich damit für den Schutz der Bie­nen und ihrer Lebens­räu­me ein. „So wie es Matil­da mit der Kraft der Musik gelingt, die Bie­nen­wie­se neben der Schu­le zu ret­ten, müs­sen wir alle die gro­ße Her­aus­for­de­rung anneh­men und ver­su­chen die Arten­viel­falt zu erhal­ten. Ich kann mit Stolz sagen, dass die oben genann­ten Fähig­kei­ten und Ent­wick­lun­gen bei den Kin­dern des Matil­da Bie­nen­thea­ters voll und ganz zutref­fen. Umso grö­ßer ist mei­ne Freu­de, dass so vie­le Schu­len Inter­es­se an dem Thea­ter­stück haben“, so Susan­ne Köhler.

Stiftung der Sparkasse Arnsberg-Sundern unterstützt nachhaltige Bildung

Durch die För­de­rung der Stif­tung der Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern, die die gesam­ten Kos­ten der 20 Buch­pa­ke­te von mehr als 5.000 Euro über­nimmt, kann Matil­da und das Kon­zert der Bie­nen an meh­re­ren Stand­or­ten im Bereich Arns­berg und Sun­dern auf­ge­führt wer­den. Die Unter­stüt­zung der Spar­kas­sen­stif­tung ist Teil ihres Enga­ge­ments für Nach­hal­tig­keit und Bil­dung. „Wir sehen es als unse­re Ver­ant­wor­tung an, die nächs­te Gene­ra­ti­on auf ihrem Weg zu einem bewuss­ten und nach­hal­ti­gen Leben zu unter­stüt­zen“, betont Jür­gen Schwa­nitz. „Indem wir Bücher wie Matil­da und das Kon­zert der Bie­nen zur Ver­fü­gung stel­len, leis­ten wir einen klei­nen, aber wich­ti­gen Bei­trag zur Umweltbildung.“

Es wer­den somit vie­le Men­schen auf und vor der Büh­ne in den Genuss kom­men ihre eige­nen Erfah­run­gen mit dem Thea­ter­spiel machen zu dür­fen. Thea­ter spie­len stärkt Kin­der in ihrer Ent­wick­lung. Was braucht man mehr? Star­ke Kin­der für ein star­kes Thema.

 

Über ein Buchpaket freuen durften sich die:

Grund­schu­le Müggenberg-Rusch,

Städt. kath. Bekennt­nis­grund­schu­le Urba­nus­schu­le Voßwinkel,

Grund­schu­le St. Josef-Bergheim,

Franz-Joseph-Koch-Schu­le Arnsberg,

Grund­schu­le Mühlenberg,

8–1 Betreu­ung der katho­li­schen Grund­schu­le Hachen,

Städt. Frö­bel­schu­le Arnsberg,

Städt. kath. Bekennt­nis­grund­schu­le Müschede,

Graf-Gott­fried-Schu­le Neheim,

Städt. Gemein­schafts­grund­schu­le Röhr­schu­le Hüsten,

OGS Hach­en, Regen­bo­gen­schu­le Arnsberg,

Roden­tel­gen­schu­le Bruchhausen,

Johan­nes­schu­le Arnsberg.

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Spar­kas­se Arnsberg-Sundern)

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de