- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Ticketverkauf für jazzige 12. Toccata startet

„Wir sind immer für Über­ra­schun­gen gut“, sagt Ste­phan Wert­h­schul­te, der 1. Vor­sit­zen­de des Dom­bau­ver­eins, der sich freut, mit dem Jugend­Jazz­Or­ches­ter NRW einen außer­or­dent­li­chen Klang­kör­per nach Neheim zu holen, der sein Kön­nen auch schon auf inter­na­tio­na­len Tour­neen auf allen Kon­ti­nen­ten unter Beweis gestellt hat und ein bril­li­an­tes Feu­er­werk aus Jazz, Soul, Pop und Blues zün­den wird. „Dazu woll­ten wir noch einen star­ken Solis­ten,“ so Wert­h­schul­te. So kommt als Spe­cial Guest des Abends der inter­na­tio­nal gefei­er­te Sän­ger Jeff Cascaro.

Über 1000 Besucher erwartet

Wie gewohnt wird der Nehei­mer Markt am 26. August – drei Tage nach dem Jäger­fest – wie­der kom­plett bestuhlt, deko­riert und illu­mi­niert. Das Team von „Hum­pert Grün erle­ben“ wird gepfleg­te Geträn­ke ser­vie­ren und nach dem Kon­zert war­ten unter den Arka­den die belieb­ten Toc­ca­ta-Tel­ler auf die erwar­te­ten mehr als 1000 Besu­cher. Ein­lass zu die­sem ein­zig­ar­ti­gen Kon­zert ist ab 18.30 Uhr, die etwa zwei­stün­di­ge Vor­stel­lung mit 20-minü­ti­ger Pau­se beginnt um 19.30 Uhr. Die Ein­tritts­kar­ten, die den Toc­ca­ta-Tel­ler includie­ren, kos­ten 30 Euro, einen Euro mehr als im Vor­jahr, und sind im Vor­ver­kauf in den Stadt­bü­ros, bei der Spar­kas­se und der Volks­bank erhält­lich. Der Vor­ver­kauf konn­te dies­mal nicht schon vor Weih­nach­ten star­ten, da die vie­len Spon­so­ren, ohne die eine sol­che Ver­an­stal­tung nicht mög­lich ist, erst im neu­en Jahr klar gemacht wer­den konnten.

Erlös für Orgelrenovierung

Der Erlös der Toc­ca­ta kommt wie­der dem Nehei­mer Dom zugu­te. „Der Dom­bau­ver­ein hat eine Zusa­ge gemacht, die Reno­vie­rung der Orgel in die­sem Jahr noch­mals mit 20.000 Euro zu unter­stütz­ten,“ sagt Wert­h­schul­te. Die weit­ge­hend abge­schlos­se­ne Orgel­re­no­vie­rung habe über 80.000 Euro gekos­tet und mit der Unter­stüt­zung aus Pader­born könn­ten längst nicht alle Rech­nun­gen bezahlt wer­den. Des­halb wer­de der Dom­bau­ver­ein hel­fen, mit dem Erlös der Toc­ca­ta und mit ande­ren Mit­teln aus Mit­glieds­bei­trä­gen, Spen­den und frü­he­ren Jah­ren, in denen man gut gewirt­schaf­tet habe.

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de