- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Stadtmarketing: „Tourismusmotor in Sundern läuft!“

Auch die Zahl der Gäs­te aus den Nie­der­lan­den hat wie­der zuge­nom­men. Hier konn­te eine Ver­bes­se­rung von fast 54 Pro­zent im Ver­gleich zum Vor­jahr fest­ge­stellt wer­den. „Die­se Zah­len zei­gen deut­lich, dass enga­gier­te  Gast­ge­ber, eine gute tou­ris­ti­sche  Infra­struk­tur und inten­siv betrie­be­nes Stand­ort­mar­ke­ting gemein­sam sehr erfolg­reich sein kön­nen und dass eine Orga­ni­sa­ti­on wie die Stadt­mar­ke­ting Sun­dern eG für eine Stadt wie Sun­dern unver­zicht­bar ist. Wir machen nicht nur Mar­ke­ting im Bereich Tou­ris­mus, son­dern betrei­ben Stand­ort­mar­ke­ting für die gesam­te Stadt Sun­dern. Poli­tik und Stadt­ver­wal­tung soll­te bei ihren  Ent­schei­dun­gen beden­ken, dass Mar­ke­ting ohne Bud­get nicht mög­lich ist,“ erklärt Stadt­mar­ke­ting-Lei­ter Jero­en Tepas und ver­weist hier­mit auf die Plä­ne der Stadt­ver­wal­tung Sun­dern, die städ­ti­schen  Zuschüs­se an die Stadt­mar­ke­ting Sun­dern eG ab 2016 um 50 Pro­zent zu kürzen.
Grund­la­ge der Daten ist der Sta­tis­tik von IT-NRW:
Gäs­te­_01-03_2015
Län­der_01-03_2015
Betrie­be_01-03_2015

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de