- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

SPD in Voßwinkel und Bachum mit neuem Vorstand

Voßwinkel/Bachum. Kürz­lich tra­fen sich die Mit­glie­der der SPD in Voß­win­kel und Bachum im Gast­hof „Zur alten Post“ zu ihrer Jah­res­haupt­ver­samm­lung. Auf­grund von Coro­na fand die Jah­res­haupt­ver­samm­lung ver­zö­gert erst in die­sem Jahr statt. Als Gäs­te konn­ten sie Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner und den SPD-Stadt­ver­bands­vor­sit­zen­den und Frak­ti­ons­vi­ze Tim Breu­ner begrü­ßen. Auf der Tages­ord­nung stan­den neben Wah­len auch die Ehrung lang­jäh­ri­ger Mitglieder.

Wechsel im Vorstand: Niklas Latusek übernimmt von Matthias Hunke

Nach der drei­jäh­ri­gen Coro­na-Amts­zeit muss­te die Mit­glie­der­ver­samm­lung auch über einen neu­en Vor­stand ent­schei­den. Mat­thi­as Hun­ke, Rats­mit­glied aus Bachum stell­te sich nicht mehr zur Wahl. Von ihm über­nimmt Niklas Latus­ek aus Voß­win­kel das Ruder. Der 24-jäh­ri­ge ITler aus Voß­win­kel hat­te bereits bei der Kom­mu­nal­wahl 2020 für die SPD Voß­win­kel-Bachum für den Kreis­tag kan­di­diert, den Ein­zug aller­dings knapp ver­passt. Den Vor­stand um ihn kom­plet­tie­ren: Mat­thi­as Gie­se als stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der, Cor­ne­lia Wuschan­sky als Kas­sie­re­rin und Micha­el Rade­ma­cher, Sina Göcke­l­er und Bernd Wuschan­sky als Beisitzer.

Besondere Ehrung: Ein halbes Leben für die Partei

Ein beson­de­rer Tages­ord­nungs­punkt war die Ehrung zwei­er lang­jäh­ri­ger Mit­glie­der. Rosel und Micha­el Rade­ma­cher wur­den bei­de für jeweils 50-jäh­ri­ge Mit­glied­schaft in der SPD geehrt. Ein hal­bes Leben mit und für die SPD. Micha­el Rade­ma­cher hat über den Orts­ver­ein hin­aus in unter­schied­li­chen Funk­tio­nen in Par­tei, Kreis­tag und Rat wich­ti­ge Impul­se setz­ten kön­nen. In sei­ner Anspra­che dank­te Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner den Jubi­la­ren für ihre jahr­zehn­te­lan­ge Unter­stüt­zung und beton­te die Bedeu­tung der lang­jäh­ri­gen Mit­glied­schaft für die Par­tei: „50 Jah­re Mit­glied­schaft in der SPD sind eine außer­ge­wöhn­li­che Leis­tung und ein Zei­chen für eine tie­fe Ver­bun­den­heit mit unse­ren Wer­ten und Zie­len. Wir sind stolz dar­auf, Mit­glie­der wie euch in unse­ren Rei­hen zu haben und freu­en uns auf wei­te­re gemein­sa­me Jahre.“

Bürgermeister berichtet über letzten fünf Jahre

In den ver­gan­ge­nen fünf Jah­ren der Amts­zeit von Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner ist viel pas­siert. Er berich­te­te über ver­schie­de­ne Pla­nun­gen und Pro­jek­te in Voß­win­kel aber auch Stadt­weit. So wur­den und wer­den in Voß­win­kel in den nächs­ten Jah­ren sechs Stra­ßen erneu­ert. Auch über die aktu­ell ange­spann­te Situa­ti­on um das Lehr­schwimm­be­cken in Voß­win­kel berich­te­te er. Wei­te­re The­men waren auch der „Black­out-Plan“ der Stadt­ver­wal­tung und das in 2023 erst­mals erreich­te Ziel einen Kita­platz für jedes Kind in Arns­berg zu haben. „Nicht nur im Kita­be­reich, son­dern in vie­len Berei­chen wie bei der Schul­ent­wick­lungs­pla­nung, aber auch bei dem The­ma Sicher­heit & Ord­nung etwa durch die Schaf­fung eines kom­mu­na­len Ord­nungs­diens­tes, holen wir Ent­schei­dun­gen nach und Schaf­fen wich­ti­ge Grund­la­gen für die Zukunft. Gleich­zei­tig wer­den mit dem Smart City Kon­zept, der Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie und der Road­map #Arns­berg 2030 wei­te­re wich­ti­ge Initia­ti­ven für die Zukunft ange­gan­gen,“ so Bitt­ner. Im Anschluss stell­te sich Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner den Fra­gen der Mit­glie­der und den auf­kom­men­den Diskussionen.

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: SPD Voßwinkel-Bachum)

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de