- Anzeige -

Projekt „Zu Tisch bitte“ sucht Unterstützer

2013-11-28-Symbolbild-MenueArns­berg. Das neue ehren­amt­li­che Pro­jekt „Zu Tisch bit­te“ bie­tet Fami­li­en ein­mal monat­lich an jedem letz­ten Frei­tag im Monat ab 17 Uhr die Mög­lich­keit, Zeit mit der eige­nen Fami­lie zu ver­brin­gen, Kon­tak­te zu ande­ren Fami­li­en zu knüp­fen und sich ent­spannt beko­chen und bedie­nen zu las­sen. Pro­jekt­lei­te­rin Bea­te Voll­mer sucht noch enga­gier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, die Inter­es­se dar­an haben, sich im Pro­jekt zu enga­gie­ren: „Das heißt beim Kochen mit­hel­fen, die Fami­li­en bewir­ten und damit Freu­de schenken.“

„Zu Tisch bit­te“ ist ein Koope­ra­ti­ons­pro­jekt von „Arns­ber­ger Tafel“ und „Die Schau­kel“. Den Fami­li­en wird nach krea­ti­ven, aber ein­fa­chen Rezep­ten, die kin­der­leicht nach­ge­kocht wer­den kön­nen, im Bür­ger­zen­trum Bahn­hof Arns­berg ein Drei-Gän­ge-Menü ser­viert. Die Rezep­te wer­den den Fami­li­en im Anschluss zum Nach­ko­chen mit­ge­ge­ben. Alle ein­ge­setz­ten Lebens­mit­tel wer­den von der Arns­ber­ger Tafel zur Ver­fü­gung gestellt. Das Pro­jekt rich­tet sich an alle Fami­li­en, die in net­ter Atmo­sphä­re ein lecke­res Menü zu sich neh­men wol­len und so gemein­sam Ruhe, Tisch­kul­tur und gutes Essen genie­ßen möchten.

Inter­es­sier­te wen­den sich an die Geschäfts­stel­le Enga­ge­ment­för­de­rung Arns­berg, Petra Vor­werk-Rosen­dahl, unter Tel. 02931 9638104 oder per e‑mail an p.vorwerk-rosendahl@arnsberg.de.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de