- Anzeige -

Mehr Arbeitslose als im Vormonat

Die Zentrale der Bundesagentur für Arbeit. (Foto: Bundesagentur für Arbeit)
Die Zen­tra­le der Bun­des­agen­tur für Arbeit. (Foto: Bun­des­agen­tur für Arbeit)

Arnsberg/Sundern. In bei­den Städ­ten ist die Arbeits­lo­sig­keit im Janu­ar gestie­gen. Nach den neu­es­ten Zah­len der Agen­tur für Arbeit Mesche­de-Soest gibt es in Arns­berg und Sun­dern Ende Janu­ar 2014 zusam­men 190 Arbeits­lo­se mehr als Ende Dezem­ber 2013.

Quote wie vor einem Jahr: 8,1 Prozent in Arnsberg

Die Arbeits­lo­sig­keit in Arns­berg ist von Dezem­ber auf Janu­ar um 132 auf 3274 Per­so­nen gestie­gen. Das waren knapp weni­ger als vor einem Jahr (–4). Die Arbeits­lo­sen­quo­te auf Basis aller zivi­len Erwerbs­per­so­nen betrug im Janu­ar 8,1 Pro­zent. Sie war damit genau so hoch wie im Vor­jah­res­mo­nat. Dabei mel­de­ten sich 506 Per­so­nen neu oder erneut arbeits­los, 11 weni­ger als vor einem Jahr, und gleich­zei­tig been­de­ten 367 Per­so­nen ihre Arbeits­lo­sig­keit, 29 mehr als im Janu­ar 2013. Der Bestand an Arbeits­stel­len ist in Arns­berg im Janu­ar um 54 Stel­len auf 337 gesun­ken; im Ver­gleich zum Vor­jah­res­mo­nat gab aller­dings es 30 Arbeits­stel­len mehr. Arbeit­ge­ber mel­de­ten im Janu­ar 79 neue Arbeits­stel­len, 54 weni­ger als vor einem Jahr.

In Sundern 36 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr – Quote jetzt bei 5,4 Prozent

Die Arbeits­lo­sig­keit in Sun­dern ist von Dezem­ber auf Janu­ar um 58 auf 851 Per­so­nen gestie­gen. Das waren 36 Arbeits­lo­se mehr als vor einem Jahr. Die Arbeits­lo­sen­quo­te auf Basis aller zivi­len Erwerbs­per­so­nen betrug im Janu­ar 5,4 Pro­zent; vor einem Jahr belief sie sich auf 5,2 Pro­zent. Dabei mel­de­ten sich 184 Sun­derner neu oder erneut arbeits­los, 9 weni­ger als vor einem Jahr und gleich­zei­tig been­de­ten 123 Per­so­nen ihre Arbeits­lo­sig­keit, 4 mehr als im Janu­ar 2013. Der Bestand an Arbeits­stel­len ist im Janu­ar in Sun­dern  um 2 Stel­len auf 86 gestie­gen; im Ver­gleich zum Vor­jah­res­mo­nat gab es 5 Arbeits­stel­len mehr. Arbeit­ge­ber mel­de­ten im Janu­ar 30 neue Arbeits­stel­len, 10 mehr als vor einem Jahr.
 

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de