- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Jugendliche verunfallen bei Gut Nierhof

Arns­berg. Am Don­ners­tag kam es in Arns­berg gegen 11:20 Uhr zu gleich meh­re­ren Ver­kehrs­de­lik­ten, wel­che letzt­end­lich in einem Ver­kehrs­un­fall ende­ten. Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen befuhr ein 16-jäh­ri­ger Jugend­li­cher aus Arns­berg mit einem hoch­mo­to­ri­sier­ten Pkw die Stra­ße „Gut Nier­hof“ in Arnsberg-Voßwinkel.

In einem Kur­ven­be­reich kam er höchst­wahr­schein­lich auf­grund nicht ange­pass­ter Geschwin­dig­keit nach rechts von der Fahr­bahn ab und prall­te gegen einen Bord­stein. Dabei wur­de ein Rad des Autos abge­ris­sen und schleu­der­te durch einen Stra­ßen­gra­ben und im Anschluss gegen einen Zaun, der eben­falls beschä­digt wurde.

Die Poli­zei geht davon aus, dass sich zur Unfall­zeit ins­ge­samt fünf Per­so­nen im Pkw befun­den haben. Die­se flüch­te­ten fuß­läu­fig in Rich­tung Orts­kern Voß­win­kel. Beam­te der Poli­zei­wa­che Arns­berg konn­ten zwei der jugend­li­chen Insas­sen antref­fen. Der mut­maß­li­che Fah­rer konn­te dann im Rah­men des wei­te­ren Ein­sat­zes fest­ge­stellt werden.

Die Poli­zei ermit­telt der­zeit wegen des Ver­dachts eines ille­ga­len Stra­ßen­ren­nens, uner­laub­ten Ent­fer­nens vom Unfall­ort sowie Fah­rens ohne Fahr­erlaub­nis. Der ver­un­fall­te Pkw wur­de sicher­ge­stellt. Das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at in Arns­berg hat die Ermitt­lun­gen über­nom­men. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­wa­che in Arns­berg unter der Tele­fon­num­mer 02932–90200 entgegen.

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de