- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Grüner Toni Hofreiter fürchtet Arten-Massensterben

Hof­rei­ter unter­stützt die Grü­ne Land­tags­kan­di­da­tin Vere­na Ver­spohl bei ihrem Wer­ben um Wäh­ler­stim­men. „Die Grü­nen sind die ein­zi­ge Par­tei, die die The­men Natur- und Umwelt­schutz sowie Nach­hal­tig­keit glaub­haft und aus­drück­lich beset­zen. Bei den ande­ren Par­tei­en spielt der Umwelt­schutz nur eine nach­ge­ord­ne­te Rol­le und nur, wenn er gra­de nicht stört“, sagt die Arns­ber­ger Leh­re­rin. Sie nutz­te die Gele­gen­heit, gemein­sam mit Hof­rei­ter vie­le Inter­es­sier­te „Nicht-Grü­ne“ am Nach­mit­tag anzu­spre­chen und ihnen grü­ne Umwelt­po­li­tik näher zu brin­gen. Ver­spohl zog eine posi­ti­ve Bilanz: „Das gro­ße Inter­es­se an die­sem Spa­zier­gang ent­lang der Ruhr zeigt, wie sehr den Men­schen auch hier im länd­li­chen Raum der Natur­schutz und die Arten­viel­falt am Her­zen liegen.“

Grillen und Kneipenbummel

Nach etwa einer Stun­de Spa­zier­gang mit vie­len Stopps ent­lang des Ruhr­u­fers gelang­te die Grup­pe zur Beton­mu­schel an der Möh­ne­mün­dung, wo der Nach­mit­tag mit vie­len Gesprä­chen und bei gegrill­ten Würst­chen und Gemü­se­spie­ßen aus­klang. Mit einem klei­nen Knei­pen­rund­gang am Abend auf dem Stein­weg und Alten Markt ende­te Hof­rei­ters Besuch in Arns­berg. Am Don­ners­tag mach­te er sich auf den Weg zu wei­te­ren Ter­mi­nen in Minden.
 

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de