- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Bee to school: Bienen fliegen auf dem Schreppenberg

Schau­en zu, wie die Bie­nen ihre Arbeit ver­rich­ten: Mat­thi­as Brä­g­as (Spre­cher der Spar­kas­sen­stif­tung), Lutz Pro­has­ka (Imker und Pate) sowie das Bie­nen-Team der Frö­bel­schu­le. (Foto: Spar­kas­se Arnsberg-Sundern)

Arns­berg. Dank des Pro­jek­tes „Bee to school“ der Stif­tung der Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern flie­gen nun zahl­rei­che Bie­nen am und um den Schrep­pen­berg. Die Frö­bel­schu­le hat­te im ver­gan­ge­nen Jahr am Stif­tungs­pro­jekt teil­ge­nom­men und wur­de in die­sem Jahr mit einem eige­nen Bie­nen­volk ausgestattet.

In den letz­ten Wochen durf­ten zuerst die Lehr­kräf­te einen ers­ten Ein­blick in die viel­fäl­ti­ge Welt der Bie­nen gewin­nen. Durch die Arbeit und den regen Aus­tausch mit Imker und Paten Lutz Pro­has­ka vom Bie­nen­zucht­ver­ein Arns­berg kann die Frö­bel­schu­le Schritt für Schritt an die­ser Welt teil­ha­ben und sie mitgestalten.

Die am Pro­jekt betei­lig­ten Lehr­kräf­te sind „Bie­nen-Neu­lin­ge“ und hat­ten zuvor kei­ner­lei Erfah­run­gen mit der Imke­rei. Aus die­sem Grund ent­stand die enge Zusam­men­ar­beit mit Lutz Pro­has­ka, um aus sei­nen Erfah­rungs­schaut so viel wie mög­lich zu lernen.

Thematische Unterrichtsreihen bereiten Schülerinnen und Schüler vor

Aktu­ell wer­den in den Klas­sen der Schul­ein­gangs­pha­se und der Unter­stu­fe der Frö­bel­schu­le the­ma­ti­sche Unter­richts­rei­hen durch­ge­führt. Mit­hil­fe die­ser erwer­ben die Schü­le­rin­nen und Schü­ler das theo­re­ti­sche Wis­sen zum Auf­bau eines Bie­nen­vol­kes, zum Nut­zen von Blu­men­wie­sen sowie den kor­rek­ten und sorg­sa­men Umgang mit den Bie­nen. Sobald die Lehr­kräf­te in die­sen Teil­be­rei­chen ein umfang­rei­ches Wis­sen erwor­ben haben, wer­den die Schü­le­rin­nen und Schü­ler in den prak­ti­schen Teil der Arbeit mit einbezogen.

Sparkassenstiftung hat fünf Bienenvölker an heimische Schulen verlost

Die Stif­tung der Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern ver­folg­te 2023 mit ihrem Pro­jekt „Bee to school“ das Vor­ha­ben, dass Bie­nen in unse­rer Regi­on auch in Zukunft wei­ter mun­ter ihre Arbeit ver­rich­ten kön­nen. Hier­für hat sie vier Schu­len in Arns­berg und Sun­dern ein Bie­nen-Kom­plett-Set ermög­licht. Die­ses besteht aus einem Bie­nen­volk samt Köni­gin, einem Bie­nen­stock (Zar­ge) und Schutz­aus­rüs­tung im Gesamt­wert von je 750 Euro.

Das neue Bie­nen­volk ent­wi­ckelt sich rasch und wird immer grö­ßer. Gesun­de Köni­gin­nen legen bis zu 2.000 Eier pro Tag. Beim letz­ten Arbeits­ein­satz ent­deck­ten das „Bie­nen-Team“ der Frö­bel­schu­le schon nach kur­zer Zeit einen Rah­men inner­halb des Bie­nen­stocks, der bereits einen gut gefüll­ten Fut­ter­kranz ent­hielt. Nach Aus­sa­ge von Lutz Pro­has­ka ent­spricht dies rund 2 Kilo­gramm Honig!

Mat­thi­as Brä­g­as, Spre­cher der Spar­kas­sen­stif­tung, mach­te sich nun selbst ein Bild vom Bie­nen­volk. „Es ist schön zu sehen, wie die Frö­bel­schu­le das Pro­jekt mit Leben gefüllt und die Bie­nen in das Schul­le­ben inte­griert hat. Das Bie­nen­volk bie­tet eine ein­ma­li­ge Gele­gen­heit Schü­le­rin­nen und Schü­lern die Welt der Bie­nen haut­nah wäh­rend des Unter­richts prä­sen­tie­ren zu kön­nen und Lehr­in­hal­te auf eine neue Art und Wei­se zu vermitteln.“

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Spar­kas­se Arnsberg-Sundern)

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de