- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Auszeichnung für TV Arnsberg und SV Hüsten

Den För­der­preis erhielt die Jugend­ab­tei­lung des SV Hüs­ten 09 für ein hohes Enga­ge­ment im Bereich „Kli­ma­neu­tra­li­tät“ und Nach­hal­tig­keit. Gestar­tet ist das Pro­jekt beim ers­ten kli­ma­neu­tra­len U19-Län­der­spiel 2018 in Hüs­ten. Seit­dem wird das Kon­zept lau­fend ver­fei­nert und aus­ge­wei­tet. Zwi­schen­zeit­lich hat der DFB ange­fragt, ob die Jugend­ab­tei­lung des SV über Kli­ma­neu­tra­li­tät bei Sport­ver­an­stal­tun­gen refe­rie­ren kann.

Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Zu den ers­ten Gra­tu­lan­ten gehör­ten Clau­dia Wil­mers und Hel­mut Schul­te von der Volks­bank Sau­er­land eG, die die Dele­ga­ti­on der Ver­ei­ne beglei­te­ten. „Als regio­nal ver­an­ker­te Volks­ban­ken lie­gen uns die Men­schen in unse­rem Geschäfts­ge­biet ganz beson­ders am Her­zen. Sport­ver­ei­ne wie in die­sem Fall sind wich­ti­ge Vor­bil­der vor Ort und leis­ten einen wesent­li­chen Bei­trag zum gesell­schaft­li­chen Zusammenhalt.“

Menschenverbindende Kraft

Die Ehrung über­nah­men Ralf W. Bar­key, Vor­stands­vor­sit­zen­der vom Genos­sen­schafts­ver­band – Ver­band der Regio­nen, Michae­la Engel­mei­er, Vize­prä­si­den­tin des Lan­des­sport­bun­des NRW, und Bern­hard Schwank, Abtei­lungs­lei­ter „Sport und Ehren­amt“ in der Staats­kanz­lei des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len. Durch den Abend führ­te ARD-Sport­mo­de­ra­tor Peter Groß­mann. „Sport­ver­ei­ne sind für unse­re Gesell­schaft eben­so unver­zicht­bar wie Volks­ban­ken, Spar- und Dar­lehns­kas­sen und Raiff­ei­sen­ban­ken. Das ist die gemein­sa­me Klam­mer“, erklär­te Ralf W. Bar­key. Und wei­ter: „Ange­sichts der tief­grei­fen­den Umwäl­zun­gen in Poli­tik und Gesell­schaft, die sich auch in einer Ver­ro­hung des Den­kens und der Aus­gren­zung von Min­der­hei­ten aus­drückt, wol­len wir als Genos­sen­schafts­ban­ken mit den ‘Ster­nen des Sports‘ die Sport­ver­ei­ne in ihrer men­schen­ver­bin­den­den Kraft stär­ken und unterstützen.“

Ehrenamtliches Engagement

„Die ‚Ster­ne des Sports‘ set­zen genau da an, wo die Kraft des Sports ursprüng­lich her­kommt – näm­lich in der Kraft der Ver­ei­ne. Im täg­li­chen Ver­eins­le­ben ent­steht das ehren­amt­li­che Enga­ge­ment, also das, was den Sport prägt“, mein­te Det­lef Lins, Vor­sit­zen­der KSB Hoch­sauer­land­kreis. „Die­ser Wett­be­werb ist und bleibt wei­ter­hin eine ganz wich­ti­ge Auf­for­de­rung an unse­re vie­len enga­gier­ten Sport­ver­ei­ne, durch ihre Teil­nah­me einen spür­ba­ren Bei­trag zur Stär­kung des Brei­ten­sports zu leis­ten. Denn der Brei­ten­sport mit sei­nem unglaub­lich brei­ten Spek­trum an Ange­bo­ten zu Schlag­wor­ten wie ‚Fit­ness‘, ‚Gesund­heit‘, ‚Sozia­les‘ oder nicht zuletzt ‚Bil­dung‘ und Nach­hal­tig­keit hat sich längst zu einer wesent­li­chen Säu­le für unse­ren All­tag ent­wi­ckelt. Des­halb zie­he ich immer wie­der ger­ne per­sön­lich mei­nen Hut vor unse­ren Sport­ver­ei­nen, die sich bei die­sem The­ma mit Krea­ti­vi­tät und Ein­satz­wil­len so bemer­kens­wert her­vor­tun“, beton­te Clau­dia Wilmers.

 

 

 

 

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de