von

Zwei­ter Holz­markt kommt mit Schwer­punkt „Papier”

Auch Kunst mit der Motorsäge gab es beim ersten Holzmarkt 2013 zu bewundern. (Foto: Veranstalter)

Auch Kunst mit der Motor­sä­ge gab es beim ers­ten Holz­markt 2013 zu bewun­dern. (Foto: Ver­an­stal­ter)

Arns­berg. Die Pre­mie­re des Arns­ber­ger Holz­markts mit sei­nem Kon­zept als Fami­li­en­tag ist im letz­ten Jahr so gut ange­kom­men, dass es bereits in die­sem Jahr eine Wie­der­ho­lung gibt. „Noch knapp 30 Tage sind es, bis am 17. August der Holz­markt Arns­berg 2014 auf dem Neu­markt, ent­lang des Stein­wegs und am Alten Markt statt­fin­det“, erklärt Liber­to Bala­guer, der auch schon im ver­gan­ge­nem Jahr den Holz­markt orga­ni­siert hat. “Der Count­down läuft.“

Schwer­punkt­the­ma ist „Papier”

Die Pago­den­zel­te sind schon bestellt, die Pla­ka­te gedruckt. Kurz­um: „Die letz­ten Vor­be­rei­tun­gen lau­fen auf Hoch­tou­ren“, so Bala­guer wei­ter. Die Ver­an­stal­ter des Mark­tes, die Stadt Arns­berg, die Wald­aka­de­mie Voß­win­kel e.V. und der Lan­des­be­trieb Wald und Holz Nord­rhein-West­fa­len kön­nen zufrie­den sein. Durch das Enga­ge­ment vie­ler Arns­ber­ger Unter­neh­men, Ver­ei­ne und Ein­zel­per­so­nen sowie durch die Unter­stüt­zung der Stif­tung der Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern kön­nen die Besu­cher ein Fest mit beson­de­rem Flair erle­ben: hier dreht sich alles ums Holz, den Wald und um das dies­jäh­ri­ge Schwer­punkt­the­ma „Papier“.

2014.07.19.Logo.HolzmarktPas­send zu die­sem The­ma, wird auf dem Neu­markt das 15 Meter lan­ge „Papier­mo­bil“ ste­hen. Mit freund­li­cher Unter­stüt­zung vom Arns­ber­ger Unter­neh­men WEPA Hygie­ne­pa­pie­re, kön­nen hier alle, ob groß oder klein, die indus­tri­el­le Papier­pro­duk­ti­on im Maß­stab 1:25 direkt vor Ort erle­ben. Vie­le ande­re Betrie­be sind eben­falls auf dem Neu­markt und infor­mie­ren über ihre Arbeit, bie­ten ihre Pro­duk­te an oder ste­hen ein­fach für Fra­gen bereit. Ein Geheim­tipp für alle Jugend­li­chen, die sich über Beru­fe und Aus­bil­dun­gen infor­mie­ren möch­ten. Sicher­lich auch von Inter­es­se, die Mög­lich­keit Kamin­holz zu kau­fen oder sich auf dem Stand der Grü­ne GmbH über die Vor­tei­le von Holz­pel­lets aus dem Sauer­land zu infor­mie­ren.

Jeder kann beim Bücher­markt mit­ma­chen

Aber auch ent­lang des Stein­wegs und auf dem Alten Markt gibt es eini­ges zu erle­ben und zu bestau­nen. Von 11 bis 18 Uhr sind wie­der vie­le klei­ne­re Aus­stel­ler und Ver­ei­ne zu fin­den. Ver­tre­ten sind z.B. wie­der Pfeil & Bogen­Welt, Moti­va Spiel­zeit e.V. mit Spie­len aus Natur­stof­fen oder Karl Wintz mit sei­nen lecke­ren Bro­ten, die vor Ort direkt im Holz­ofen geba­cken wer­den. Zusätz­lich sind vie­le neue Aus­stel­ler dabei, die nicht nur Holz­pro­duk­te für Haus und Gar­ten anbie­ten. Ganz neu ist in die­sem Jahr die Mög­lich­keit, sich am Holz­markt mit einem eige­nen Bücher­stand zu betei­li­gen. Hier kön­nen nicht nur Arns­ber­ger Bücher­wür­mer, ihre aus­ge­le­se­nen Bücher zum Ver­kauf anbie­ten oder bei ande­ren Bücher­stän­den stö­bern. Anmel­dung beim Ver­kehrs­ver­ein Arns­berg genügt: 02931 4055.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?