- Blickpunkt Arnsberg-Sundern-Meschede - https://www.blickpunkt-arnsberg-sundern-meschede.de -

Zwei Unfälle aus Unachtsamkeit

2013.11.13.-Polizeiteaser2Neheim. Bei zwei Ver­kehrs­un­fäl­len in Neheim wur­den am Mon­tag, 11. Novem­ber  zwei Betei­lig­te leicht ver­letzt. In den Mor­gen­stun­den, gegen 7:25 Uhr, war eine 50-jäh­ri­ge Fahr­rad­fah­re­rin auf der Men­de­ner Stra­ße unter­wegs. Die Ein­mün­dung der Stra­ße Trift woll­te sie laut Poli­zei­be­richt  gera­de­aus pas­sie­ren. Zur sel­ben Zeit fuhr ein 21 Jah­re alter Mann mit sei­nem Pkw auf der Stra­ße Trift. An der Ein­mün­dung zur Men­de­ner Stra­ße hielt er an, fuhr aber dann wie­der los, um nach links abzu­bie­gen. Er hat­te die Fahr­rad­fah­re­rin über­se­hen. Da die­se sich in dem Moment genau vor dem Auto befand, kam es zum Zusam­men­stoß. Hier­bei wur­de die Frau leicht ver­letzt. Sie wur­de vom Ret­tungs­dienst in ärzt­li­che Betreu­ung gebracht.

Nur weni­ge Stun­den spä­ter, unge­fähr gegen 13:30 Uhr, kam es zum zwei­ten Ver­kehrs­un­fall. Eine Auto­fah­re­rin war auf der Stem­berg­stra­ße unter­wegs. Die 50-Jäh­ri­ge muss­te vor einer roten Ampel anhal­ten. Ein unmit­tel­bar dahin­ter fah­ren­der Auto­fah­rer, ein 23-jäh­ri­ger Mann, bemerk­te dies zu spät und fuhr auf den ste­hen­den Wagen auf. Beim Auf­prall wur­de ein zwei­jäh­ri­ges Mäd­chen, das sich in dem Auto der 50-Jäh­ri­gen befand, leicht ver­letzt und vor­sorg­lich vom Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus gebracht. Der Sach­scha­den liegt bei etwa 3000 Euro.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal: