Zwei Radfahrer am Samstag bei Verkehrsunfällen schwer verletzt – keine Lebensgefahr

Arns­berg. Am Sams­tag kam es zunächst um 11:55 Uhr in der Bahn­hof­stra­ße, Kreu­zungs­be­reich Arns­ber­ger Stra­ße, zu einem Ver­kehrs­un­fall mit Per­so­nen­scha­den. Der 54 jäh­ri­ge Pkw Fah­rer miß­ach­te­te die Vor­fahrt des 46 jäh­ri­gen Fahr­rad­fah­rers. Das mel­det die Poli­zei Hochsauerlandkreis.

Vorfahrt des Radfahrers missachtet

Bei den Unfall stie­ßen bei­de Fahr­zeu­ge zusam­men. Der Fahr­rad­fah­rer wur­de schwer ver­letzt in ein Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert. Es besteht kei­ne Lebensgefahr.

Alleinunfall mit E‑Bike

Eben­falls am Sams­tag kam ein 29 jähr­ger E‑Bike um 16 Uhr Fah­rer ohne Fremd­ein­wir­kung aus bis­her unge­klär­ter Ursa­che auf einem Wirt­schafts­weg in Arns­berg-Uen­trop zu Fall. Er wur­de schwer ver­letzt in ein Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert. Lebens­ge­fahr besteht nicht.

(Quel­le: Poli­zei Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal: